日本語 Français English 中 文
Startseite >> Kultur

China will weltweit größten Superbeschleuniger bauen

  ·   2018-10-24  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: Wissenschaftler;Projekt
Druck
Email

 Chinesische Wissenschaftler wollen bis zum Jahr 2030 den leistungsstärksten Elektronenbeschleuniger der Welt bauen, ein Projekt, das 35 Milliarden Yuan (4,4 Milliarden Euro) kosten wird. Das sagte der führende Wissenschaftler des Projekts am Montag der Tageszeitung  Global Times.


Eine Skizze des zukünftigen Circular Electron Positron Collider. 

Über den Ort des Projekts müsse noch entschieden werden, sagte Wang Yifang, Direktor des Instituts für Hochenergiephysik der Chinesischen Akademie der Wissenschaften in Beijing, am Montag gegenüber der  Global Times.

„Der Beschleuniger wird einen Umfang von 100 Kilometern haben, mit einer Schwerpunktenergie von bis zu 240 Giga-Elektronenvolt, die beide einen Weltrekord aufstellen“, sagte Wang. Der Beschleuniger solle mehr Higgs-Boson-Teilchen produzieren, die wesentliche und im Zentrum allen Interesses stehende Baustelle der modernen Teilchenphysik.

Das Konzept für den Circular Electron Positron Collider (CEPC) habe im September internationale Prüfungen bestanden, sagte Wang.

Der Beschleuniger werde Licht mit einer Energie von einer Million Elektronenvolt liefern und die fortschrittlichsten Bedingungen für die Erforschung neuer Materialien und der Kernphysik schaffen, sagte Wang.

Wissenschaftler aus den USA, Europa und Japan haben an der Entwicklung des Projekts mitgewirkt. Sie werden an der Errichtung arbeiten und mit dem Beschleuniger Forschung betreiben, sagte Wang.

Um die Lebensdauer des Projekts zu maximieren, erwägen Wissenschaftler, den Elektron-Positron-Beschleuniger um 2040 herum in einen Protonenbeschleuniger umzubauen, sagte Wang.

Bis dahin wird die Schwerpunktenergie für den CEPC etwa 100 Tera-Elektronenvolt erreicht haben, siebenmal so stark wie der Large Hadron Collider in der Schweiz, sagte Wang.

Das Schweizer Projekt bei Genf ist der weltweit größte und leistungsfähigste Teilchenbeschleuniger und angeblich die größte Maschine der Welt.

Allerdings sind bei der Entwicklung des riesigen Beschleunigers Befürchtungen aufgetreten. Einige westliche Medien sagten, dass es die Möglichkeit gibt, dass die Beschleuniger eine Katastrophe verursachen könnten, die den Weltraum selbst verschlingt.

Es sei „grundlos und ohne wissenschaftliche Grundlage“ zu spekulieren, dass ein Beschleuniger ein schwarzes Loch schaffen könne, das Leben in Gefahr bringe, sagte Wang. „Mächtige kosmische Strahlen und Kerne treffen täglich auf die Erde und erzeugen dabei Kräfte, die eine Million Mal stärker sind als die, die in irgendeinem Labor erzeugt werden.“

„Ähnliche Bedenken wurden vor der Inbetriebnahme des Large Hadron Collider in Europa laut, doch mit fortschreitender Zeit gilt seine Sicherheit als erwiesen“, sagte er.

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号