日本語 Français English 中 文
Startseite >> Kultur

Hinter jedem Schatz steckt eine Geschichte

Von Ji Jing  ·   2018-08-22  ·  Quelle:Beijing Rundschau
Stichwörter: Kultur;CCTV;Nationalschatz
Druck
Email

 

Die Chefregisseurin der kulturellen  Varieté-Show Every Treasure Tells a Story, Xu Huan (2. v. li.) bei der Eröffnungsfeier der zweiten Staffel am 13. Juli in Beiing: mit innovativen Methoden soll die Verbreitung der traditionellen Kultur unter Chinas Jugendlichen erleichtert werden. 

Die zweite Staffel der kulturellen Varieté-Show Every Treasure Tells a Story wurde kürzlich im chinesischen Fernsehen (CCTV) und auf den Videostreaming-Webseiten Iqiyi.com, V.qqq.com und Bilibili.com ausgestrahlt. Die Show nutzt modernste Methoden, um vor allem dem jungen Publikum die traditionelle chinesische Kultur schmackhaft zu machen. 

Verglichen mit der ersten Saison, die zu Beginn des Jahres über die Bildschirme flimmerte und in der man sich hauptsächlich auf Keramik, Jade und Bronzegefäße konzentrierte, umfasst das jüngste Angebot eine größere Vielfalt an Schätzen, wie etwa Bambus- und Holzschnitzereien, Lackwaren und Steinschnitzereien, um die Entwicklung der Produktion von der Zeit der Streitenden Reiche (453 221 v. Chr.) bis zu den Qin- und Han-Dynastien (221 v. 220 n. Chr.) darzustellen. 

 

CCTV-Moderatorin Ouyang Xiadan moderierte die Eröffnungszeremonie der zweiten Staffel von Every Treasure Tells a Story. 

Lebendige Präsentation 

Die Show besteht aus 25 fünfminütigen Episoden, wobei jede Folge ein Einzelstück von solcher historischer Bedeutung enthält, dass es als Nationalschatz gilt. Im Gegensatz zu den traditionell eher ruhigen und langatmigen Dokumentarfilmen zum Thema Geschichte haben die Produzenten von Every Treasure Tells a Story einen direkten und unbeschwerten Zugang zur Darstellung historischer Artefakte gewählt. 

Jede Episode beginnt mit einer Stimme, die erklärt: Sie haben eine Nachricht vom Nationalschatz, bitte überprüfen. Auf den Video-Streaming-Seiten fliegen daraufhin Hunderte von Zuschauerreaktionen in Echtzeit über den Bildschirm, alle mit demselben Spruch: Nachricht erhalten. 

Laut Xu Huan, der Direktorin der Show, sei es vor dem Aufkommen von Streaming-Seiten unmöglich gewesen, die Reaktion der Zuschauer auf eine Show so unmittelbar zu verstehen. 

In der zweiten Episode, die sich mit einem Bronzegefäß aus der Zeit der Streitenden Reiche (475-221 v. Chr.) beschäftigt, wird eine digitale Animation verwendet, um die gealterte Flasche wieder in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen und die auf ihrer Oberfläche eingeschriebenen Kriegsszenen nachzustellen. Der Krieg wird in anschaulichen Details zum Leben erweckt, indem er den Einzelkampf zwischen zwei Soldaten darstellt, während andere Kämpfer von der Stadtmauer fallen. Sogar eine Enthauptungsszene wird gezeigt. 

Die dritte Episode konzentriert sich auf ein berühmtes Glockenspiel aus dem Jahr 433 (v. Chr.), das 1978 aus dem Grab des Marquis Yi in der zentralchinesischen Provinz Hubei ausgegraben wurde, und zeigt ein Musikstück, das mit dem alten Instrument gespielt und 1986 aufgenommen wurde. 

Every Treasure Tells a Story hat eine Punktzahl von 9,7 von 10 auf der beliebten Bewertungsseite Douban.com und übertrifft damit die durchschnittlich 9,5 Punkte pro Folge der ersten Staffel. Die Serie wird von CCTV und der Staatlichen Verwaltung für Kulturerbe (SACH) koproduziert. 

Wir wollen beweisen, dass Kultur nicht nur seriös, sondern auch lebendig und interessant sein kann, sagt Xu. Obwohl Internetnutzer heutzutage leicht von amüsanten und oberflächlichen Inhalten angezogen werden, sind sie auch bereit, etwas über Kultur zu lernen wenn sie auf unterhaltsame Weise präsentiert wird, fügte sie hinzu. 

12>
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号