BR America日本語 Français English 中 文
Startseite >> Wirtschaft

Ökopark Qingdao: Zukunftsmodell der deutsch-chinesischen Kooperation

Von Marc-Stephan Arnold und Xu Bei  ·   2017-08-18  ·  Quelle:Beijing Rundschau
Stichwörter: Ökopark;Kooperation;China;Deutschland;Qingdao
Druck
Email

Die chinesisch-deutsche Kooperation hat in den letzten Jahren ein neues, deutlich höheres Niveau erreicht. Doch die Zeiten, in denen „höher, schneller, mehr“ Stichworte waren, mit denen sich die bilaterale Zusammenarbeit gut beschreiben ließen, sind vorbei. Beim rein quantitativen Wachstum ist China längst an die Grenzen seiner ökologischen Möglichkeiten gestoßen. Gefragt ist nun ein sauberes, ökologisch vertretbares, qualitatives Wachstum. Was bleibt, ist Deutschland als Wunschpartner Nummer eins. 

 

 Ein Modell des „Sino-German Ecopark“ in Qingdao. 

Die Luftfeuchtigkeit ist so hoch, dass man das Gefühl hat, man säße in einem römischen Dampfbad. Kaum sind meine Kollegen und ich raus aus dem Hotel, sind wir auch schon alle nassgeschwitzt. Selbst das Taxi, das wir dann Gott sei Dank bald finden, scheint mit dem Wetter so seine liebe Mühe zu haben – die Hitze, die Luftfeuchte, vier Fahrgäste und die ständig laufende Klimaanlage sind wohl etwas zu viel für den alten VW, der sich quietschend und klappernd über die Qingdaoer Straßen quält. Einen Moment lang denke ich, dass wir vielleicht doch nicht ganz stilecht unterwegs sind in dieser alten Schüssel. Immerhin fahren wir zum deutsch-chinesischen Ökopark, einem der wichtigsten und vielversprechendsten bilateralen Umweltprojekte zwischen Deutschland und China. Aber wir müssen ja erst einmal ankommen – und zwar am besten ohne selbst völlig zu dehydrieren.

Doch um was genau geht es eigentlich bei diesem Ökopark – was sind die Ziele dieses Kooperationsprojekts zwischen China und Deutschland, und wie kam es zustande? Zhao Shiyu, der Präsident des Ökoparks, gab uns folgende Antwort: „Der Deutsch- Chinesische Ökopark ist ein Ergebnis der langen und immer intensiveren chinesisch-deutschen Kooperation. Im Juli 2010 unterschrieben das chinesische Handelsministerium und das Bundeswirtschaftsministerium ein Memorandum, in dem vereinbart wurde, dass beide Länder in der Stadt Qingdao den chinesisch-deutschen Ökopark bauen. Beim Ökopark geht es nicht nur um den Aufbau einer ökologischen Industrie, sondern auch um die Nachhaltigkeit einer ganzen Stadt oder eines Stadtbezirks. Was kann man noch tun, um auf ökologisch nachhaltigere Weise zu produzieren und zu leben? Das sind die Fragen und Bereiche, auf die sich  die Zusammenarbeit zwischen uns und unseren deutschen Partnern konzentriert.“

12345>

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号

Weitersagen
Facebook
Twitter
Weibo
WeChat