日本語 Français English 中 文
  • descriptiondescription
Startseite China International Wirtschaft Kultur Porträt Bilder Video
Startseite >> Kultur

Zum Frühlingsfest: Sich auf den Weg machen, statt im Zimmer zu hocken

  ·   2020-01-08  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: Frühlingsfest
Druck
Email

Das Frühlingsfest gilt als das wichtigste Fest Chinas. Viele Chinesen machen sich schon seit Wochen Gedanken darüber, wie und wo sie Ende Januar das chinesische Neujahrsfest feiern sollen. Laut einem Bericht von Trip.com, dem größten Online-Reisebüro des Landes, werden für die kommenden Frühlingsfestferien 450 Millionen Inlandsreisen erwartet. Die Zahl macht deutlich, dass sich die Sitten und Gebräuche sowie die Gewohnheiten der Chinesen zum Frühlingsfest langsam ändern.

Aktiver Urlaub statt passivem Konsum 

Das Frühlingsfest ist ein traditioneller Anlass für Familientreffen. Früher hatten die Frauen insbesondere kurz vor dem chinesischen Neujahrsfest mit der Essenszubereitung viel zu tun. Heute will man sich an diesem Abend entlasten, der Trend geht zum Festessen im Restaurant. Auch wollen viele das Fest zu touristischen Zwecken nutzen, um sich gewissermaßen für die harte Arbeit das ganze Jahr über zu entschädigen und sich eine Auszeit zu nehmen. Von den Touristen, die ihre Bestellungen für die Ferienzeit auf der Tourismusplattform Trip aufgegeben haben, reisen 54 Prozent mit ihren Kindern, und 7 Prozent entschieden sich für eine Einzeltour. Mehr als 30 Prozent der Touristen werden ihre Reise bereits vor dem Mondneujahrsabend antreten.

Der Trend, in der Ferienzeit zum Frühlingsfest einen Urlaub zu machen, kann auch als eine Steigerung des Konsumverhaltens bezeichnet werden.

Wärmere Gefilde und Auslandsreisen besonders beliebt 

Während des diesjährigen chinesischen Frühlingsfests, das am 24. Januar beginnt, werden die Chinesen so viel reisen wie nie zuvor. Neben klassischen Zielen wie Beijing sind vor allem Ziele im Süden, wie etwa die Inselprovinz Hainan, äußerst beliebt. Wärmere Gefilde, vor allem südchinesische Städte sind sowohl bei Reisegruppen als auch bei individuell Reisenden die beliebteste Wahl.

Auch Auslandsreisen nehmen stark zu, zumal die Hotels in populären touristischen inländischen Städten zu der Reisesaison viel teurer werden. Die Kosten für ein Frühlingsfest im Inland gleichen daher inzwischen denen einer Auslandsreise. Auch ein Taxi bekommt man hierzulande an Festtagen nicht so einfach. Hingegen halten viele eine Auslandsreise zum Frühlingsfest für die bequemere Option. Die beliebtesten Reiseziele der Chinesen sind Thailand, Japan und Südkorea, die beliebtesten Städte Seoul, Tokio und Bangkok.

Einnahmen aus Tourismus steigen 

Zu dem traditionellen Fest wird immer mehr Geld in die Hand genommen, die Konsumfreude der Chinesen wächst von Jahr zu Jahr. Von der Inlandsreise über lokale Spezialitäten, vom Auslandsurlaub bis zum Kauf elektronischer Haushaltsgeräte – zum Neujahrsfest leistet man sich in China was.

Während der Frühlingsfestferien 2019 wurden in ganz China 415 Millionen Reisen unternommen, ein Plus von 7,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Reisen brachten eine Steigerung der Tourismuseinnahmen um 8,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 513,9 Milliarden Yuan (circa 73 Milliarden US-Dollar).

Da immer mehr Chinesen in den Ferien reisen, profitiert auch der Rest der Welt zunehmend vom Frühlingsfest. In ausländischen Städten sieht man zum Frühlingsfest immer Chinesen mit prall gefüllten Einkaufstüten durch die Kaufhäuser schlendern.

Die vielen Beispiele und Zahlen machen deutlich, wie sich die Sitten und Gebräuche zum Frühlingsfest in China wandeln. Das Frühlingsfest bedeutet heutzutage nicht einfach nur gut zu Essen und miteinander auf das neue Jahr anzustoßen – es muss schon etwas Besonderes her.

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号