日本語 Français English 中 文
Startseite >> Homepage

Xi fordert harmonische Koexistenz verschiedener Zivilisationen

  ·   2019-05-15  ·  Quelle:Beijing Rundschau
Stichwörter: Zivilisationen;Asien
Druck
Email

Die internationale Konferenz „Dialog Asiatischer Zivilisationen“ wurde heute, den 15. Mai 2019, in Beijing in Anwesenheit von Staatsoberhäuptern, führenden Persönlichkeiten internationaler Organisationen und Vertretern verschiedener akademischer Bereiche eröffnet, um den kulturellen Austausch im Rahmen des gegenseitigen Lernens und Inspiration zu diskutieren.

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hielt am Vormittag eine Grundsatzrede, in der er die Erwartungen der asiatischen Bevölkerung zusammenfasste und vier Vorschläge zu diesem Thema machte.

Die Menschen würden in Asien zunächst in Frieden und Ruhe leben wollen. Ohne dies, „keine Entwicklung, keine Verbesserung der Lebensbedingungen, keine soziale Stabilität, kein menschlicher Austausch, alles nichts als leere Worte“, stellte Xi fest. Die Asiaten würden ebenfalls ein wohlhabendes Asien wollen. „Die wirtschaftliche Entwicklung ist eine solide Säule des Überlebens der Zivilisation“, betonte er und ermögliche es, die Plagen von Armut, Hunger und Krankheit zu beseitigen. Schließlich würden sich die Menschen auch ein offenes und integratives Asien wünschen. Der chinesische Staatspräsident stellte daher fest, dass die Bevölkerung in jedem asiatischen Land nach mehr Offenheit und Austausch in den Bereichen Wirtschaft, Finanzen und Menschen strebt, „um eine Schicksalsgemeinschaft für Asien sowie eine Schicksalsgemeinschaft für die Menschheit aufzubauen“.

Um diese Wünsche zu erfüllen, machte Xi Jinping vier Hauptvorschläge, die sich wie folgt zusammenfassen lassen: „gegenseitiger Respekt und Gleichbehandlung“, „Einhaltung einer pluralistischen und vielfältigen Schönheit“, „Offenheit, Toleranz und gegenseitige Inspiration“ sowie „Innovation und Entwicklung“.

Gegenseitige Achtung und Gleichbehandlung sind zwei entscheidende Prinzipien. Keine Zivilisation ist einer anderen überlegen und nach Ansicht von Xi, wenn man anders darüber denke, sei dass „dumm in Bezug auf das Wissen und katastrophal in Bezug auf die Handlungen“.

Dann ermutigte Xi jede Kultur, „ihre Schönheit zu entdecken, sie zu schätzen und zu teilen“. Vergleicht man sie mit einem prächtigen Kristall, glaubt er, dass „jede Kultur die Schönheit der Schöpfung symbolisiert“. Laut dem chinesischen Staatspräsidenten „ist die Tendenz der Menschen, sich der Schönheit zuzuwenden, etwas, das keine Kraft eindämmen kann“. China sei bereit, eine Rolle bei der Förderung des Austauschs zu spielen, wie es dies immer getan habe, um das gegenseitige Verständnis und die Wertschätzung der Kulturen zu vertiefen, so Xi weiter.

Ein weiterer Punkt betrifft Offenheit, Toleranz und gegenseitige Inspiration. Kulturen seien wie das Leben: „Wenn sie sich in sich selbst zurückziehen, ist ihr Niedergang unvermeidlich“, bemerkte Xi Jinping und fügte hinzu, dass die gegenseitige Inspiration eine grundlegende Voraussetzung sei, die Dynamik und Gleichgewicht bringe. Dies sollte jedoch nicht mit Gewalt und einseitig geschehen, sondern im Umgang mit anderen Kulturen und durch die Vertiefung des kulturellen und menschlichen Austauschs, sodass Missverständnisse vermieden werden könnten.

Xi sprach sich schließlich dafür aus, Innovation und Entwicklung weiter voranzutreiben. „Damit sich Kulturen im Laufe der Zeit entwickeln können, müssen sie von Generation zu Generation weitergegeben und geschützt werden, aber noch mehr Wert muss darauf gelegt werden, entsprechend der Entwicklung der Situation zu handeln und nach dem Vorbild des Vergangenen Neues zu erschaffen“, sagte der chinesische Staatspräsident. Der direkteste Weg zur Innovation sei daher, so Xi, das Eintauchen in verschiedene Kulturen.

Abschließend bekräftigte Xi Chinas Engagement, sich der Welt zu öffnen und dafür zu sorgen, dass die chinesische Kultur zur Menschlichkeit beiträgt. „Das heutige China ist nicht nur das China von China, sondern auch das China von Asien sowie der ganzen Welt.“

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号