日本語 Français English 中 文
Startseite >> Wirtschaft

Verschärfter Wettbewerb im Markt für E-Autos

  ·   2018-08-15  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: Tesla;China;elektrische Fahrzeuge
Druck
Email

Eine amerikanische Firma, die von den wachsenden Handelsspannungen zwischen China und den USA betroffen ist, ist der Hersteller von elektrischen Fahrzeugen „Tesla“. Dennoch hat die internationale Marke vor kurzem einen Vertrag unterschrieben, um eine Super-Fabrik in Shanghai zu bauen und ein Forschungszentrum in Beijing zu errichten.

Chinas Markt für elektrische Fahrzeuge (EV) wächst bereits schnell. Das Verkaufsvolumen bei Fahrzeugen für allgemeine neue Energie hat in der ersten Jahreshälfte 410.000 Einheiten überschritten. Die Daten der Chinesischen Automobilvereinigung sagen, dies entspräche einer jährlichen Steigerungsrate von 111 Prozent. Chinesische Konsumenten begrüßen den Trend. In den meisten Fällen ist es einfacher und schneller, ein elektrisches Fahrzeug mit einem Nummernschild für erneuerbare Energie zu bekommen, vom Vergleich zu normalen Benzin-Fahrzeugen, speziell in den großen Städten.

Die Firma mit Sitz in Kalifornien hat vor kurzem auch einen Vertrag unterschrieben, um eine Fabrik in Shanghai zu errichten. Nach ihrer Fertigstellung wird die Fabrik eine Produktionskapazität von 500.000 Fahrzeugen pro Jahr haben. „Sie machen etwas, um die Kosten zu ändern. Wenn es einige Handelsbarrieren zwischen China und den Vereinigten Staaten gibt, müssen sie viele Zölle von Seiten der chinesischen Regierung bezahlen, wenn sie nach China exportieren wollen. Sie sehen auch, dass der chinesische Konsummarkt ein großes Potenzial hat, also haben sie eine weise Entscheidung getroffen“, sagte der Stellvertretende Direktor der Chinesischen Akademie für Internationale Handels- und Wirtschaftskooperation unter dem Chinesischen Handelsministerium, Dr. Zhou Mi, bezüglich der jüngsten Schritte von Tesla in China.

„Die Herstellungsenergie und die Kosten sind hier im Vergleich zu den Vereinigten Staaten viel niedriger, wenn sie alles besser machen können. Ich meine damit die Integration der Systeme und die Verwendung der massiven Fertigungskraft der chinesischen Industrie hier“, sagte Zhou. Die Regierung ermutigt zur Verwendung von Autos mit neuer Energie, denn sie möchte bis zum Jahr 2025 ein Fünftel der Verkaufszahlen bei umweltfreundlichen Fahrzeugen sehen. Das ist ein Teil der internationalen Verpflichtung Chinas, die Kohlenstoff-Emissionen zu reduzieren. Nachdem der Gigant Tesla in den chinesischen Markt eintritt, bekommen die heimischen Hersteller von elektrischen Fahrzeugen starke Konkurrenz, obwohl Produkte von Tesla zwei bis drei Mal so teuer sind.

„Wir haben zwei Kernstrategien. Zum einen müssen wir uns an die Kerntechnologie halten und immer an der Spitze der neuen Energieträgertechnologie stehen. Zweitens müssen wir uns weiter öffnen, auch in unseren Teams, Zulieferern, Hardware-Plattformen und Software-Ökosystemen, um den Konsumenten ein besseres Fahrerlebnis zu bieten“, sagte Du Guozhong, Assistant General Manager bei BYD, ein führender Hersteller von elektrischen Fahrzeugen in China. China will in den kommenden Jahrzehnten eine Supermacht für Autos werden. Basierend auf dem Heimmarkt des Landes, haben die elektrischen Fahrzeuge eine große Zukunft. Allerdings müssen Regierung und Hersteller eine bessere Infrastruktur für Elektrofahrzeuge schaffen, um zum Beispiel mehr Ladestationen außerhalb der Städte und bessere Sicherheit und Kapazität zu erreichen. Das gilt nicht nur für Personenfahrzeuge, sondern auch für den öffentlichen Verkehr.

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号