BR America日本語 Français English 中 文
Startseite >> Wirtschaft

Tesla in Gesprächen für Bau von Autowerk in Shanghai

  ·   2017-10-26  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: Tesla;Shanghai
Druck
Email

Tesla Inc bestätigte am Montag, dass das Unternehmen in Gesprächen mit den Shanghaier Behörden für die lokale Produktion von Elektroautos ist. 

 

Die US-Firma sondiere die Möglichkeit der Gründung einer Produktionsanlage in Shanghai zur besseren Bedienung des chinesischen Marktes, so ein Repräsentant der Niederlassung in China unter Bezugnahme auf eine Stellungnahme des Unternehmens im Juni. “Wie angekündigt hoffen wir, unsere Pläne für die Produktion in China spätestens Ende des Jahres klarer definieren zu können.“ Der Repräsentant lehnte einen Kommentar zu einem Bericht im Wall Street Journal am Sonntag ab, laut dem Tesla bereits eine Einigung mit der Shanghaier Stadtregierung erzielt habe und eine eigene Produktionsanlage in der Freihandelszone der Stadt bauen würde.

Wenn die Pläne tatsächlich wahr werden, würde dies Tesla ermöglichen, die Produktions- und Frachtkosten der Autos des Unternehmens, die an China verkauft werden, drastisch zu reduzieren. Doch da die Autos in der Freihandelszone der Stadt produziert werden würden, würde das Unternehmen nicht von der Importsteuer von 25 Prozent freigestellt. Derzeit hat Tesla nur eine einzige Produktionsanlage weltweit, nämlich in Kalifornien, die schon vor mehreren Produktionsengpässen konfrontiert ist.

Das Unternehmen versucht außerdem, seine Präsenz im chinesischen Markt besser auszuweiten, der Ende 2016 Heimat von rund einer Million Autos mit alternativem Antrieb war. Am Montag stellte der Autohersteller in Shanghai seine größte Ladestation vor, an der 50 Tesla-Autos gleichzeitig aufgeladen werden können. Bislang hat Tesla 700 Ladestationen in 170 chinesischen Städten. Vergangene Woche gab Tesla bekannt, dass das Unternehmen die Lade-Hardware für Tesla-Fahrzeuge, die für den chinesischen Markt gebaut wurden, geändert habe, so dass für sie die öffentliche Ladeinfrastruktur in dem Land genutzt werden kann.

Sollte Tesla ein eigenes Werk in China bauen, wäre dies eine wichtige Änderung in der Industriepolitik des Landes, die es ausländischen Firmen nur erlaubt, Jointventures mit lokalen Partnern zu gründen, sei es innerhalb oder außerhalb der Freihandelszonen. Vergangenen Monat hatten das Handelsministerium und die Nationale Kommission für Entwicklung und Reform erklärt, dass China den Sektor für Autos mit alternativem Antrieb weiter öffnen werde.

Yale Zhang, Geschäftsführer der Beratungsfirma Automotive Foresight, sagte, Teslas Lokalisierungsbemühungen zugunsten von Kostenreduzierung würden den Absatz des Unternehmens in China begünstigen, und das Werk würde zu einem Kontenpunkt für andere asiatische Märkte werden. Tesla hat in den ersten neuen Monaten von 2017 in China 13.500 Autos ausgeliefert, und damit mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr, wie Zahlen des Chinesischen PKW-Verbandes besagen. Zhang erklärte, der Schritt werde auch dazu beitragen, Chinas Elektroautosektor als Ganzen zu fördern. „Beispielsweise wird Tesla eher mit lokalen Zulieferern arbeiten als Bauteile aus dem Ausland zu beziehen“, so Zhang.

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号

Weitersagen
Facebook
Twitter
Weibo
WeChat