日本語 Français English 中 文
  • descriptiondescription
Startseite China International Wirtschaft Kultur Porträt Bilder Video
Startseite >> Porträt

Chinesischer Physiker gewinnt Einstein World Award of Science

  ·   2019-06-17  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: Umwelt;Biomedizin
Druck
Email

 Der chinesische Physiker Zhonglin Wang ist der Gewinner des diesjährigen Albert Einstein World Award of Science. Das gab die Jury am Freitag bekannt. Wang, Vorsitzender und Professor der Fakultät für Materialwissenschaften und Werkstofftechnik am Georgia Institute of Technology, ist der erste chinesisch-amerikanische Wissenschaftler, der diese Auszeichnung erhält.

 

Wang wurde für seine „bahnbrechenden und wegweisenden Beiträge zur Entdeckung, Innovation und Implementierung von Nanogeneratoren und selbständig arbeitenden Systemen“ ausgezeichnet, sagte das World Cultural Council (WCC), die Organisation, die den Preis vergibt.

Er schuf „beispiellose neue Technologien für die Gewinnung von Energie aus der Umwelt und aus biologischen Systemen mit Anwendungen für persönliche Geräte, Sensornetzwerke, für Geräte der Biomedizin und das Gesundheitswesen sowie für die Umweltüberwachung", so das WCC.

Wang wurde 1961 in China geboren und promovierte in Physik an der amerikanischen Arizona State University im Jahr 1987. Er entwickelte 2006 den weltweit kleinsten Generator oder Nanogenerator und wird seitdem als „Vater der Nanogeneratoren“ bezeichnet.

Wang wurde 2009 zum ausländischen Akademiker der Chinesischen Akademie der Wissenschaften (CAS) gewählt. Er war die jüngste Person, die jemals diese Position erhalten hat. Er half dem CAS zudem beim Aufbau des Beijinger Instituts für Nano-Energie und Nanosysteme im Jahr 2010.

Der Albert Einstein World Award of Science wurde ins Leben gerufen, um die wissenschaftliche und technologische Forschung und Entwicklung zu fördern.

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号