BR America日本語 Français English 中 文
Startseite >> Porträt

„Der Jugendaustausch ist das Fundament für nachhaltige Beziehungen zwischen China und Deutschland“

  ·   2017-09-13  ·  Quelle:Beijing Rundschau
Stichwörter: Deutschland;Jugendaustausch
Druck
Email

Als Vorsitzende der Deutsch-Chinesischen Parlamentariergruppe habe ich das Programm Kunst gemeinsam gestalten! mitinitiiert, das junge Künstlerinnen und Künstler aus China und Deutschland zusammengebracht hat. Die Künstler waren Anfang des Jahres für drei Monate in Beijing, nachdem sie vorher gemeinsam in Berlin gearbeitet hatten. In gewisser Weise ist dieses Programm der Beitrag der Parlamentariergruppe zum Jahrestag der diplomatischen Beziehungen gewesen. 

Sie haben einmal gesagt, dass Sie sich nachhaltige Beziehungen zu China wünschen. Können Sie uns erklären, was die nachhaltigen Beziehungen hier bedeuten? Wenn sich die chinesisch-deutsche Kooperation in Zukunft nachhaltig weiterentwickeln soll, worum sollten sich beide Länder dann gegenwärtig bemühen? 

Um nachhaltige Beziehungen überhaupt aufbauen zu können, ist es wichtig, dass man den Partner gut kennt. Deshalb müssen wir Austauschprogramme aufsetzen, damit beide Seiten einander kennenlernen und Vorurteile abgebaut werden. Ich glaube es ist enorm wichtig, dass wir einerseits Verständnis für den Anderen und dessen Kultur entwickeln, andererseits aber auch Raum haben, Unterschiede anzusprechen. 

2013 hat Staatspräsident Xi Jinping die Initiative Ein Gürtel und eine Straße vorgestellt, die weltweit viel Aufsehen erregt hat. Wie können Deutschland und China Ihrer Meinung nach im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative ihre Kooperationen weiter entfalten? Inwiefern könnten die beiden globalen Mechanismen (Gürtel und Straße) international eine wichtige Rolle spielen?  

Ich glaube, dass diese Strategie mit den deutschen und europäischen Plänen für die Weiterentwicklung der Entwicklungszusammenarbeit kompatibel ist. Außerdem glaube ich, dass eine Integration von One Belt One Road (OBOR) in den internationalen Welthandel möglich ist. Dies wäre im Interesse aller beteiligten Parteien. Dadurch ergibt sich ein gewaltiges Kooperationspotenzial.  

Im September werden in Deutschland die Bundestagswahlen stattfinden. Wie werden sich Ihrer Meinung nach die bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland bzw. der EU und China nach der Bundestagswahl entwickeln?  

Die Beziehungen werden sich weiter intensivieren. Deutschland und China sind einander so wichtige Partner, dass es nur im Interesse beider Länder sein kann, dass sich die Beziehungen weiterentwickeln. Außerdem haben wir viele gemeinsame Interessen sei es im Bereich des Klimaschutzes, der Wirtschaft oder der Außenpolitik die es weiter voranzutreiben gilt. 

Auf Ihrer Webseite haben wir gelesen, dass Sie, wenn Sie einen Millionengewinn im Lotto machen würden, das Geld am liebsten in eine Stiftung für den internationalen politischen Jugendaustausch investieren würden. Warum würden Sie explizit in den politischen Bereich des Jugendaustauschs investieren?  

Der Jugendaustausch ist meiner Meinung nach das Fundament für nachhaltige Beziehungen zwischen China und Deutschland. Wenn die Jugend einander kennenlernt, dann werden die Grundlagen für die nächsten Jahrzehnte gelegt. Wenn die Jugendlichen positive Eindrücke vom jeweiligen Gegenüber haben und diese Eindrücke sich verfestigen, dann begleiten sie die Teilnehmer solcher Austauschprogramme ein Leben lang. 

Ich möchte erreichen, dass diejenigen, die morgen politische Verantwortung übernehmen, schon heute gemeinsam nach Lösungen suchen, gemeinsame Werte entdecken und Vorurteile abbauen.  

<12

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号

Weitersagen
Facebook
Twitter
Weibo
WeChat