日本語 Français English 中 文
Startseite >> Kultur

Xiǎonián – „das kleine Neujahrsfest“

  ·   2019-01-28  ·  Quelle:Beijing Rundschau
Stichwörter: Xiǎonián;Neujahrsfest
Druck
Email

(Foto:VCG)

Das kleine Neujahrsfest (chinesisch: Xiǎonián), welches normalerweise eine Woche vor dem Mondneujahr stattfindet, fällt in diesem Jahr auf den 28. Januar. Es ist auch bekannt als das Fest des Küchengottes, der Gottheit, die den moralischen Charakter jedes Haushalts überwacht.

Zum kleinen Neujahrsfest gibt es zahlreiche Bräuche, die mit der Ehrung des Küchengottes in Verbindung stehen.

Hier sind nun sechs Dinge, die Sie über das kleine Neujahrsfest wissen sollten:

(Foto:VCG)

1. Opfer für den Küchengott erbringen

In einer der charakteristischsten Traditionen des kleinen Neujahrsfestes ist die Verbrennung eines Papierbildes des Küchengottes, das den Geist des Gottes in den Himmel schickt, um über das Verhalten der Familie im vergangenen Jahr zu berichten. Der Küchengott wird dann durch das Einkleben eines neuen Küchengott-Papierbildes neben dem Ofen wieder ins Haus „zurückgebracht“. Von diesem Standpunkt aus wird der Küchengott den Haushalt für ein weiteres Jahr überwachen und schützen.

Zu den „Opfergaben“ für den Küchengott gehören Schweinekopf, Fisch, süße Bohnenpaste, Melonen, Obst, gekochte Knödel, Gerstenzucker und Guandong-Kandiszucker, ein klebriger Leckerbissen aus klebriger Hirse und gekeimtem Weizen.

Süßigkeiten aller Arten sind dabei besonders beliebt. Durch die süßen Speisen soll der Küchengott dazu ermutigt werden, bei seiner Rückkehr in den Himmel nur Positives über die Familie zu berichten.

(Foto:Xinhua)

2. Frühlingsputz

Zwischen dem Laba-Fest, am achten Tag des letzten Mondmonats, und dem kleinen Neujahrsfest, am dreiundzwanzigsten Tag des 12. Mondmonats, unternehmen Familien in ganz China eine gründliche Hausreinigung und fegen den Staub des vergangenen Jahres aus dem Hause, um das neue Jahr gebührend willkommen zu heißen.

Nach dem Glauben des chinesischen Volkes müssen sich Geister und Gottheiten im letzten Monat des Jahres nämlich dafür entscheiden, entweder in den Himmel zurückzukehren oder auf der Erde zu bleiben. Um die rechtzeitige Abreise der Geister und Gottheiten zu gewährleisten, sollten die Menschen daher sowohl sich selbst als auch ihre Wohnungen bis in die letzte Schublade und den Schrank gründlich reinigen.

(Foto:IC)

3. Süßigkeiten aus klebrigem Reis essen

Süß-klebrige Reis-Snacks, klebrige Leckerbissen aus Reis, Hirse und gekeimtem Weizen, sind traditionelle Snacks, welche Chinesen gerne zum kleinen Neujahrsfest essen.

12>
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号