BR America日本語 Français English 中 文
Startseite >> Kultur
CCTV sendet Dokumentarfilm „Abschaffung der Leibeigenschaft"
  ·   2016-03-28  ·  Quelle:Radio China International
Stichwörter: Leibeigenschaft;Tibet;Dokumentarfilm
Druck
Email

Angesichts des Jubiläums der Abschaffung von Leibeigenschaft in Tibet hat der chinesische Fernsehsender CCTV-International den Dokumentarfilm „Abschaffung der Leibeigenschaft" ausgestrahlt.

Meldungen zufolge wurden für die zweiteilige Dokumentation über die Abschaffung der Leibeigenschaft in Tibet 1959 zahlreiche Opfer, Zeitzeugen sowie chinesische und ausländische Experten befragt. Der Film spiegelt die wahren Begebenheiten der Sklavenbefreiung in verschiedenen Aspekten wider und zeigt die Notwendigkeit der Abschaffung der feudalen Leibeigenschaft. Auch die große Bedeutung für die Befreiung der menschlichen Natur und den Respekt der Menschenrechte sollen dargestellt werden.

2016 ist das 57. Jahr der Abschaffung der Leibeigenschaft in Tibet und das achte Jubiläum der Befreiung von Millionen Sklaven in dem chinesischen Autonomen Gebiet.

Mehr dazu:
Modernes Verkehrssystem in Tibet weiter ausgebaut
Untersuchung: Tibet bleibt sauber
Mehr staatliche Unterstützung für Tibet
Autonomes Gebiet Tibet etabliert fünfte bezirksfreie Stadt
Tibet setzt weiteres Ziel für Armutsbekämpfung

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号

Weitersagen
Facebook
Twitter
Weibo
WeChat