日本語 Français English 中 文
Startseite >> International

China unterzeichnet Singapur-Konvention

  ·   2019-08-08  ·  Quelle:Radio China International
Stichwörter: Singapur;UN
Druck
Email


46 Länder und Gebiete, darunter auch China und die USA, haben am Mittwoch in Singapur ein UN-Abkommen zur Lösung kommerzieller Konflikte durch Vermittlung unterschrieben.

Diese sogenannte Singapur-Konvention wurde vier Jahre lang von der Kommission der Vereinten Nationen für internationales Handelsrecht ausgearbeitet. Im Dezember 2018 wurde sie auf der UN-Vollversammlung angenommen. Die Konvention zielt darauf ab, eine grenzübergreifende Umsetzung der durch internationale kommerzielle Vermittlungen erreichten Versöhnungsabkommen zu erreichen.

An der Unterzeichnungszeremonie der Singapur-Konvention nahmen Delegationen von 67 Ländern und Gebieten teil. Zu den Unterzeichnern gehörten unter anderem China, die USA, Südkorea, Indien und Singapur. Der Assistent des chinesischen Handelsministers, Li Chenggang, signierte die Konvention im Auftrag der chinesischen Regierung.

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号