日本語 Français English 中 文
Startseite >> China

Beijing: Hochqualitative Entwicklung durch technische Innovation

  ·   2019-04-04  ·  Quelle:Radio China International
Stichwörter: High-Tech;Beijing
Druck
Email

Beijing richtet sein Augenmerk zunehmend auf die von wissenschaftlich-technologischen Innovationen gestützte hochqualitative Entwicklung. Angestrebt werden dabei High-Tech-Produkte mit hohem Mehrwert und einer umweltfreundlichen Produktion.

Beijing Megvii Co., Ltd ist eine im chinesischen „Silicon Valley" Zhongguancun ansässige High-Tech-Firma, die auf die Programmierung von Künstlicher Intelligenz (KI) für Computer Vision und Sensor-Technik spezialisiert ist. Konkret geht es dabei um die Erkennung von Gesichtern, Körpern, Gesten, Ausweisdokumenten und Bildern. Stellvertretender Geschäftsführer Xie Yinan ist stolz sowohl auf die AI-Software seiner Firma, die sich an große Unternehmen richtet, als auch auf die intelligente Hardware als Lösungskonzept für kleine Geschäfte. Allein mit einer Smartcam und einer Smartbox könnten die Daten für den täglichen Betrieb eines Kleinladens gewonnen beziehungsweise analysiert werden, so Xie. Auf diese Weise solle dem Geschäft geholfen werden, seine Personalkosten zu senken und die Rendite zu steigern. Mit Künstlicher Intelligenz sollten die Arbeit und das Leben erleichtert und effizienter gemacht werden, sagte er:

„Wir können alles in der gesamten Branche und Gesellschaft, was mit Erkennen und Sinneswahrnehmungen zu tun hat, in verwendbare, strukturierte Daten umwandeln. Mit deren Hilfe sollen die Industriezweige noch effizienter werden. Deswegen sind wir der Meinung, dass innovative Entwicklung eine Optimierung und Kostensenkung für die jeweiligen Branchen mit sich bringt."

In Zhongguancun in Beijing ist Megvii nur ein Beispiel. Bis Ende vergangenen Jahres haben sich insgesamt mehr als 22.000 High-Tech-Unternehmen dort niedergelassen. Ihre Gesamteinnahmen übertrafen 5,8 Billionen Yuan RMB. Mit mehr als der Hälfte der KI-Forschungsinstitute des Landes, mehr als zehn staatlichen Laboratorien und gut 400 Unternehmen, die sich mit theoretischer Grundlagenforschung, Programmierung, Mikroprozessoren und Software befassen, hat Zhongguancun im Bereich der Künstlichen Intelligenz zunehmend an internationaler Bedeutung gewonnen.

Jusfoun Big Data ist ein weiteres High-Tech-Unternehmen im chinesischen „Silicon Valley". Der stellvertretenden Geschäftsführerin Lang Peipei zufolge hat das Unternehmen im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von mehr als 700 Millionen Yuan RMB erwirtschaftet sowie 500 Big-Data-Plattformen und -Standorte für verschiedene Lokalregierungen des Landes entwickelt beziehungsweise errichtet.

Der stellvertretende Bürgermeister von Beijing, Lin Keqing, sicherte den High-Tech-Unternehmen bessere öffentliche Dienstleistungen und eine leitende Rolle auf dem Markt zu:

„Die leitenden Industrien sollen an die verschiedenen Stadtbezirke angepasst und Fördermaßnahmen für Finanzen, Miete und Personal in die Tat umgesetzt werden. 20 neue Vorschriften für internationale Fachkräfte in Zhongguancun sind in Kraft getreten und mehr als 2300 Fachkräfte wurden nach Beijing geholt, um hier ihren ständigen Wohnsitz zu beziehen. Weiter gilt es, große Projekte wie mit neuen Energien angetriebene Fahrzeuge von Mercedes Benz, UHD-Anzeigesystem und Produktionslinien für integrierte Schaltungen zu fördern. "

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号