日本語 Français English 中 文
Startseite >> China

Zhongguancun: Wo die Zukunft Chinas erdacht und entwickelt wird

  ·   2018-07-02  ·  Quelle:Beijing Rundschau
Stichwörter: Zhongguancun;Reform und Öffnung
Druck
Email

 

Moderne Skulptur in Zhongguancun, Beijing: Das Doppelhelix-Modell „Leben“ soll den Wunsch Chinas verdeutlichen, an der Entschlüsselung der Geheimnisse des Lebens mitwirken zu wollen. 

Mehr als 20.000 Hightech-Unternehmen, über 300 börsennotierte Unternehmen und eine große Gruppe von sogenannten „Einhörnern“ – Startup-Unternehmen im Wert von mehr als einer Milliarde Dollar – das Hightech-Stadtviertel Zhongguancun in Beijing ist der Ort in China, an dem junge, moderne und international erfolgreiche Unternehmen vertreten sein müssen. Von der „Zhongguancun-Elektronikstraße“ bis hin zur „Neuen Pilotzone zur Erschließung neuer Technologien und Industrien“, von der ersten nationalen Hightech-Zone bis hin zur ersten nationalen Demonstrationszone für selbstständige Innovation – Zhongguancun, ein Straßenviertel des Stadtbezirks Haidian in Beijing, das inzwischen weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist, hat während der vergangenen 30 Jahre der chinesischen Reform und Öffnung häufig eine Vorreiterrolle übernommen und die hohe Welle der technologischen Revolution geritten, die die Fesseln der institutionalisierten Mechanismen zerschnitten und nach und nach das ganze Land auf einen innovativeren Weg gebracht hat. 

 

Oben: Liu Chuanzhi, CEO und Gründer von Lenovo Holdings, schlägt anlässlich des Börsengangs von Lenovo Holdings am 29. Juni 2015 in Hongkong zum Handelsbeginn den Börsengong. 

Unten: Die kaum 20 Quadratmeter kleine „Hütte“, in der Liu Chuanzhi und 11 andere Forscher im Jahr 1984 die Firma Lenovo gründeten. 

123>
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号