日本語 Français English 中 文
Startseite >> Kultur

Innovative Technologien revolutionieren medizinische Behandlung

  ·   2019-06-06  ·  Quelle:Radio China International
Stichwörter: Zhongguancun;Technik
Druck
Email


In China kommen immer mehr hochwertige, innovative Technologien zum Einsatz, die von chinesischen Unternehmen und Forschern selbst entwickelt wurden. Besonders im Bereich der biotechnischen medizinischen Behandlung können sie die Effizienz und die Präzision ärztlicher Eingriffe stark erhöhen und gleichzeitig die Abhängigkeit von importierten medizinischen Geräten reduzieren. Damit können Kosten bei der medizinischen Behandlung der Patienten gesenkt werden. Zhao Yanrui, Sekretär des Vorsitzenden der Biotech-GmbH Bohuiruijin in Beijing, sagt, dass sich die Forschung des Unternehmens mit regenerativen medizinischen Materialien beschäftigt.

„Wir haben die Materialien von der Schleimhaut des Dünndarms vom Schwein genommen. Durch unsere eigene Technik haben wir eine Reihe von Produkten zur Wiederherstellung von Gewebe hergestellt. Nachdem diese in den Körper implantiert wurden, können sie die Stärke der Gruppe nutzen und dadurch die Regeneration der Gewebe verwirklichen. Wir haben die natürliche Aktivität der Materialien erhalten, damit die Gewebe effektiv zu reparieren und die Wiederherstellung der Organisation zu verwirklichen ist."

Durch eigene Entwicklung medizinischer Technik muss China allmählich weniger importierte Produkte nutzen. So werden die Kosten der medizinischen Behandlung für die Patienten reduziert.

Die flexible vor Explosionen schützende Technik ist eine innovative Technik, die auf öffentlichen Plätzen, wie etwa Schulen und Flughäfen oder Bahnhöfen, verwendet wird, um eventuelle Gefahr durch Explosivstoffe vorzubeugen. Dafür werden Behälter aus stoßinduzierten Reaktionsmaterial (IRM), wie Metall-Fluorpolymer-Verbundwerkstoffe, genutzt. Huang Guangyan, Professor am Institut für Mechatronik der Technischen Universität Beijing, stellt das Design solcher explosionsgeschützten Geräte vor:

„Wir wissen, dass ein Gewitter eine riesige Energie hat, die in kurzer Zeit freigesetzt wird. Aber sanfter Wind oder Spürregen sind meistens harmlos. Auf diese Basis habe ich die spezielle Struktur der vor Explosionen schützenden Geräte erfunden. Mit einer Art von sanftem Stoff wird die Energie der Explosion aufgelöst. Das soll das Gewitter in sanften Wind und Sprühregen verwandeln."

Beijing Megvii Co. Ltd. befindet sich auch im Technikpark Zhongguancun und forscht an künstlicher Intelligenz und entsprechenden Anwendungen. Xie Yinan, stellvertretender Generaldirektor der Firma, erklärte uns als Beispiel die Gesichtserkennung:

„Für den fast fertig gestellten CITIC Tower werden wir durch eine spezielle Software für Videokameras das intelligente Ausfahrtsystem verwirklichen. In Zukunft braucht man keinen Ausweis beim Ein- und Ausfahren. Das ist viel sicherer."

Außerdem hat Xie Yinan über die zukünftige Entwicklung künstlicher Intelligenz gesprochen:

„Insgesamt gesehen wird unser Leben in der Zukunft durch künstliche Intelligenz trotz immer weniger Arbeitskräfte viel angenehmer und schneller. Alles wird immer besser mit weniger Menschen verwaltet. Was wir verkaufen, wird immer schneller geliefert. Der Verkehr wird immer flüssiger."

Durch Einsatz von der KI bei medizinischen Robotern ist die Erfolgsquote bei Operationen stark gestiegen und die Schmerzen werden gelindert. Die technische GmbH Bohuiweikang in Beijing beschäftigt sich speziell mit Forschung an Robotern, deren Herstellung, Verkauf und Betrieb. Im Jahr 2018 hat der chirurgische Roboter „Remebot" die Inspektion für medizinische Maschinen (CFDA) bestanden und wurde so zum ersten genehmigten neurochirurgischen Roboter in China. „Remebot" hilft den Ärzten bei minimalinvasiven Eingriffen. Dazu erklärte der Generalmanager Zhang Yubing:

„Im letzten Jahr haben wir schon mit 25 inländischen Krankenhäusern zusammengearbeitet einschließlich dem Tiantan Krankenhaus, dem Xuanwu Krankenhaus, dem 301 Krankenhaus und dem Xiehe Krankenhaus. Experten haben die erste DBS-Operation, nämlich die Installation eines Gehirn-Schrittmachers, mit Hilfe des Roboters durchgeführt, die zu den schwierigsten Operationen zählt."

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号