日本語 Français English 中 文
Startseite >> Bilder

Wengbang – wo Dorfbewohner zu Aktionären werden

  ·   2018-05-17  ·  Quelle:Beijing Rundschau
Stichwörter: Armutsbekämpfung;Guizhou
Druck
Email

Im September 2017 haben die Dorfbewohner im Dorf Wengbang, das sich tief in den Bergen der südwestchinesischen Provinz Guizhou befindet, gemeinsam eine Hühnerzucht-Genossenschaft gegründet. Das Projekt gehört zu den Maßnahmen, die die Provinz Guizhou zur Armutsbekämpfung aufgelegt hat. Unter Berücksichtigung der armen Familien im Dorf haben sich die Mitbegründer der Genossenschaft entschieden, dass alle Dorfbewohner für 1 Yuan RMB („Volkswährung“, umgerechnet rund 13 Cent) pro Stück Anteile der Genossenschaft kaufen und sich so am Gewinn beteiligen können. Insgesamt haben bisher 97 Familien von dem Programm profitiert, darunter 81 arme Familien.  

Die Hühnerzucht-Genossenschaft im Dorf Wengbang hat bereits erste Erfolge erzielt: ihre Eier werden über verschiedene Kanäle an Supermärkte im ganzen Land verkauft, was den Dorfbewohnern Hoffnung für ihren Kampf gegen die Armut gibt. 

 

Auf der Zuchtbasis bereitet sich ein Züchter darauf vor, seine Hühner zu füttern. 

1234>

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号