日本語 Français English 中 文
Startseite >> Wirtschaft

China plant weitere Schritte zur Unterstützung kleiner Unternehmen

  ·   2018-11-08  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: Unternehmen;Entwicklung
Druck
Email

 Das Ministerium für Industrie und Informationstechnologie wird die Gesamtmittel zur Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen aufstocken. Dies ist Teil seiner Bemühungen, die Entwicklung privater Unternehmen voranzutreiben.


Miao Wei, Minister für Industrie und Informationstechnologie, zufolge werden weitere Schritte unternommen, um den nationalen Aktienfonds zu fördern, der die kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs)– 99 Prozent der privaten Unternehmen des Landes – unterstützt.

„Das Ministerium wird zusammen mit anderen Behörden, darunter dem Finanzministerium, die Kapitalbeteiligungen für KMUs im Frühstadium oder in der Startphase erhöhen, um deren Entwicklung voranzutreiben“, sagte er.

Vier dieser Fonds in Höhe von 19,5 Milliarden Yuan (2,5 Milliarden Euro) wurden bisher verwendet. Miao sagte, dass insgesamt 5,72 Milliarden Yuan (725 Millionen Euro) in Unternehmen verschiedener Branchen investiert wurden, darunter die Branchen High-End-Fertigung, neue Energie und neue Materialien sowie biologische Medizin.

Zuvor hatte Präsident Xi Jinping, Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas, auf einem Symposium dazu aufgerufen, die Entwicklung des nichtöffentlichen Sektors unermüdlich zu fördern, zu unterstützen und anzuleiten und private Unternehmen zur Weiterentwicklung anzuregen.

In Anbetracht dessen, dass Innovation und Wettbewerbsfähigkeit zwei wichtige Faktoren für KMUs sind, forderte Miao die KMUs auf, sich auf ein bestimmtes Segment zu konzentrieren und alle Kraft dafür einzusetzen.

„Wir wollen 600 KMUs fördern, die über starke Innovationskapazitäten verfügen, einen hohen Marktanteil haben und sich auf eine bestimmte Nische spezialisieren“, sagte er. Miao wies zudem darauf hin, dass das Ministerium die Schwelle weiter senken und privates Kapital im Telekommunikations- und Verteidigungssektor begrüßen werde.

Das Ministerium erteilte Anfang dieses Jahres Lizenzen für 15 Unternehmen, um virtuelle Telekommunikationsnetzdienste zu betreiben, die es privaten Unternehmen ermöglichen, Telekommunikationsdienste auf Basis der Infrastruktur der drei großen staatlichen Telekommunikationsunternehmen Chinas anzubieten.

Insgesamt 42 Unternehmen, darunter Alibaba, Tencent und Xiaomi, betreiben testweise virtuelle Netzwerkdienste. Im März hatten 18 Unternehmen eine Nutzerbasis von mehr als einer Million.

Wang Xiaolan, Präsidentin des High-Tech-Produktionsunternehmens Time Group, sagte, dass sie die Bemühungen der obersten Behörden zur Unterstützung privater Unternehmen begrüße. Unternehmer aus dem In- und Ausland seien auf dem Weg der Transformation, in der private Unternehmen möglicherweise Herausforderungen gegenüberstehen. „Die jüngsten Bemühungen zeigen die Bemühungen der Regierung, den Engpässen privater Unternehmen entgegen zu wirken“, sagte sie.

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号