日本語 Français English 中 文
Startseite >> Wirtschaft

Dem internationalen Handel die Tore öffnen

Von Zhou Xiaoyan  ·   2018-07-31  ·  Quelle:Beijing Rundschau
Stichwörter: Importmesse;Shanghai;China
Druck
Email

 

Eine Luftaufnahme des Nationalen Messezentrums in Shanghai, wo vom 5. bis 10. November die erste internationale Importmesse Chinas, die China International Import Expo (CIIE), stattfindet.  [COURTESY PHOTO] 

Von neuseeländischer Frischmilch über kanadische Meeresfrüchte bis hin zu südamerikanischem Obst bietet der immer anspruchsvollere Geschmack der chinesischen Verbraucher enorme Chancen für ausländische Unternehmen. Ein ähnlicher Trend zeigt sich bei den Ausgaben für weltbekannte Markenartikel wie Automobile, Luxustaschen und Hightech-Geräte. Um mit dem veränderten chinesischen Kaufverhalten Schritt zu halten, wird in 100 Tagen die First China International Import Expo (CIIE) in Shanghai stattfinden. 

Über 2.800 Unternehmen aus mehr als 130 Ländern und Regionen haben ihre Teilnahme am ersten CIIE vom 5. bis 10. November bestätigt. Erwartet werden über 150.000 Einkäufer aus dem In- und Ausland. 

Das Besondere an dieser Messe ist, dass sie ein wichtiger Schritt für China ist, seine Handelsliberalisierung entschlossen zu unterstützen und seine Märkte freiwillig weiter für die Welt zu öffnen. Die CIIE dient dabei als brandneues Sprungbrett für ausländische Unternehmen und Produkte mit Blick auf den chinesischen Markt. 

Die weitere Öffnung Chinas ist ein Segen für die Welt. Es wird erwartet, dass China in den nächsten 15 Jahren Produkte im Wert von 24 Billionen Dollar importieren wird, und das CIIE zeigt, dass Chinas weiterhin gewillt ist, seine Marktchancen mit dem Rest der Welt zu teilen. 

Walter Tong, Greater China Managing Partner für Key Accounts bei Ernst & Young, einem multinationalen Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in London, sagte, das CIIE sei nicht nur eine Brücke zwischen Ausstellern und Einkäufern, sondern auch eine Brücke für die Interaktion zwischen Ausstellern und Regierung sowie für das Networking. 

Mit unserem Fachwissen und unserem chinesischen Markt-Know-how können wir kleinen und mittleren ausländischen Unternehmen helfen, ihre Aktivitäten in China auszubauen. Und das CIIE bietet eine gute Gelegenheit für Ernst & Young, mehr potenzielle Kunden zu erreichen, sagte Tong gegenüber Beijing Rundschau. 

Simon Electric ist ein Lieferant von hochwertigen elektrischen Geräten und Verkabelungsprodukten. Das spanische Unternehmen trat 1999 erstmals in den chinesischen Markt ein und erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von über einer Milliarde Yuan (125 Millionen Euro) mit dem Ziel, diese Zahl innerhalb von drei bis fünf Jahren mindestens zu verdreifachen. 

In den letzten zwei Jahrzehnten ist der Umsatz auf dem chinesischen Markt jährlich um durchschnittlich 15 bis 20 Prozent gestiegen,  sagt Zhang Renyu, General Manager von Simon Electric China. 

Wir wollten uns für einen Stand von 300 Quadratmetern bewerben, aber da das CIIE so beliebt ist, bekamen wir nur 100 Quadratmeter, sagte Zhang gegenüber Beijing Rundschau. Wir werden die Beziehungen zu unseren traditionellen Partnern festigen und auf der ersten CIIE im November neue Partner finden.  

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号