日本語 Français English 中 文
Startseite >> Porträt

Taiwanesischer Schriftsteller Li Ao mit 83 gestorben

  ·   2018-03-19  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: Schriftsteller;Taiwan
Druck
Email

 Taiwans berühmter Schriftsteller, Kritiker und Historiker Li Ao sei am Sonntag kurz vor 11 Uhr vormittags im Alter von 83 Jahren gestorben, teilte das Taipei Veterans General Hospital mit.


Li habe seit Juli 2015 an einem Gehirntumor gelitten. Er sei friedlich im Krankenhaus eingeschlafen, besagt die Meldung.

Er wurde 1935 in Harbin, der Hauptstadt der nordöstlichen Provinz Heilongjiang, geboren. Bis zum Alter von 14 Jahren wuchs er in Beijing auf. 1949 ist er mit seiner Familie nach Taiwan gegangen. Dort hat er Geschichte studiert.

Im März 1971 wurde er verhaftet. Grund war seine Kritik an der Führung der Insel. Im November 1976 kam er wieder frei.

Li ist weithin für seine offenen und kritischen Kommentare zu politischen Angelegenheiten bekannt. Er war gegen die "Unabhängigkeit Taiwans" und ein Unterstützer von Chinas Wiedervereinigung.

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号