日本語 Français English 中 文
Startseite >> Kultur

League of Legends-Sieg bringt E-Sport in China zu neuen Höhen

  ·   2018-11-06  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: E-Sport;Weltmeisterschaft
Druck
Email

 Für Millionen chinesischer E-Sport-Fans gibt es dieses Jahr einen neuen Höhepunkt in der Gaming-Community, vor allem nachdem China in einem wichtigen Wettbewerb am Wochenende eine hervorragende Leistung erzielt hat. 


Der chinesische E-Sport-Verein Invictus Gaming besiegte am Samstagabend den europäischen Verein Fnatic mit 3:0 und holte sich somit den Siegertitel bei der League of Legends-Weltmeisterschaft 2018 in Incheon, Südkorea.

Es war das erste Mal in der achtjährigen Geschichte der Weltmeisterschaft, dass ein Verein aus der chinesischen League of Legends Pro League den Titel gewann.

Der lang erwartete Sieg führte zu einer Flut von Beiträgen in sozialen Medien, wobei die Zahl der Beiträge zu ähnlichen Nachrichten auf Weibo Milliarden erreichte. Mindestens ein Dutzend der Top 50 der angesagtesten Weibo-Themen an diesem Abend drehte sich um Chinas Sieg bei der Weltmeisterschaft.

„Der Gewinn der Weltmeisterschaft ist für mich unwirklich. Ich hätte nie gedacht, dass dies Realität werden könnte“, sagte Yu Wenbo, alias Jackeylove, ein E-Sport-Spieler im Verein IG. Yu war nicht der einzige, der hin und weg war, als Chinas E-Sport-Experten die Nation dieses Jahr immer wieder überraschten.

Das Team China nahm bei den Asienspielen 2018 im August an drei der sechs E-Sport-Veranstaltungen teil. Die Asienspiele 2018 nahmen den E-Sport als Demonstrationssportart zum ersten Mal in der Geschichte der Asienspiele in Jakarta (Indonesien) auf, als China zwei Mal Gold und ein Mal Silber gewann.

Die Siege und die Beliebtheit des E-Sports sind das unvermeidliche Ergebnis eines dramatisch wachsenden E-Sport-Marktes in China.

Chinas E-Sport-Marktwert erreichte laut einem Bericht des chinesischen Tech-Riesen Tencent im vergangenen Jahr fünf Milliarden Yuan (637 Millionen Euro). Im vergangenen Jahr gab es 250 Millionen chinesische Spieler und Fans. Bis zum Jahr 2020 werden es Prognosen zufolge 300 Millionen sein.

Obwohl E-Sport auch ein Medaillenwettbewerb bei den Asienspielen 2022 in Hangzhou in der Provinz Zhejiang sein wird, scheint der Weg zu den Olympischen Spielen holprig zu sein.

Kenneth Fok, Präsident des asiatischen Verbandes des Elektroniksports, sagte: „Es ist ein sehr guter erster Schritt und wir werden die Hindernisse Schritt für Schritt beseitigen.“

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号