BR America日本語 Français English 中 文
Startseite >> International

Kooperationsmechanismus der BRICS-Staaten – Mehr Fairness und Gerechtigkeit im Prozess des globalen Regierens

  ·   2017-09-01  ·  Quelle:China Heute
Stichwörter: Xiamen;BRICS
Druck
Email


Das Gipfeltreffen der BRICS-Staaten findet in diesem Jahr in der südostchinesischen Küstenmetropole Xiamen statt. Seit der letzten Zusammenkunft der Staatschefs im vergangenen Jahr hat sich die internationale Lage merklich gewandelt. Nicht nur Chinas Wirtschaft, sondern auch die globale Politik und die Weltwirtschaft sind in den Zustand der „neuen Normalität“ eingetreten. Unwägbarkeit und Instabilität in der Welt werden kontinuierlich stärker, die Auseinandersetzung zwischen Globalisierungsbefürwortern und -gegnern spitzt sich zu und populistisches Gedankengut ist in vielen Ländern auf dem Vormarsch. Vor diesem Hintergrund richtet die internationale Gemeinschaft nun ihr Augenmerk auf den bevorstehenden BRICS-Gipfel. Der Anspruch der Welt an die Vereinigung aufstrebender Volkswirtschaften ist es, die Entwicklungsländer durch ihre multilateralen Mechanismen gut zu führen und den stabilen Übergang vom globalen Regieren unter Dominanz des Westens hin zum gemeinsamen Regieren durch Ost und West voranzutreiben.

Um das Zusammenwirken zwischen den Mechanismen der BRICS-Staaten und den bisherigen Mechanismen des globalen Regierens zu verstehen, sollten wir folgende Aspekte genauer betrachten: 

Erstens dienen die BRICS-Staaten dank ihrer gemeinsam etablierten Mechanismen schon heute als Interessenvertreter der Entwicklungsländer. Solidarität und Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen stärken zunehmend deren Mitspracherecht sowie ihr Recht auf eine Beteiligung an den Prozessen der Entscheidungsfindung in der globalen Politik, der Weltwirtschaft und dem internationalen Finanzwesen. 

In der neuen Ära der Globalisierung, in der Multipolarität und die wirtschaftliche Globalisierung ununterbrochen voranschreiten, mangelt es der Weltwirtschaft auch einige Jahre nach dem Ausbruch der internationalen Finanzkrise 2008 noch immer an dringend nötigen Wachstumstriebkräften und auch die internationalen Finanzrisiken verschärfen sich weiter. Auch die Entwicklungsländer, insbesondere einige BRICS-Staaten, sind mit einer Vielzahl von Schwierigkeiten und Herausforderungen konfrontiert, zu denen der wirtschaftliche Abwärtsdruck, der auf sie wirkt, die Verschärfung der Finanzrisiken und innenpolitische Differenzen zählen. 

Angesichts dieser Situation lassen es sich einige westliche Länder nicht nehmen, die BRICS-Mechanismen abzuwerten. Der Stern der BRICS-Staaten, so sagen sie, sei mittlerweile verblasst und die Vereinigung sei dabei, auseinanderzubrechen. Derartige Ansichten wurzeln letztlich in einem Überlegenheitsgefühl einiger westlicher Länder und spiegeln zugleich ihre unbegründete Besorgnis und Neurose gegenüber dem Aufstieg der Entwicklungsländer. Diese Länder des Westens sind bestrebt, bestehende Unzulänglichkeiten in den Mechanismen der BRICS-Staaten sowie anderer Entwicklungsländer, die den Entwicklungsländern langfristig eine stärkere Stimme in der internationalen Gemeinschaft verleihen sollen, immer wieder von Neuem heraufzuspielen. Es scheint fast so, als sähen sie es am liebsten, wenn unter den Entwicklungsländern Chaos ausbräche. Als einige BRICS-Staaten vom Überlaufeffekt der Geldpolitik des Westens betroffen waren und ihre Wirtschaft in eine Talfahrt geriet, zeigten sich viele Stimmen im Westen fast schadenfroh. 

Fakt ist dagegen, dass die Mechanismen der BRICS-Staaten in den zehn Jahren seit Gründung der Vereinigung zunehmend gereift sind, sich weiterentwickelt haben und stetig ausgebaut wurden. Längst haben sich die BRICS-Staaten von einer Finanzinstitution zu einer organischen Einheit entwickelt, die sich aus fünf aufstrebenden Wirtschaften auf vier Kontinenten – Asien, Europa, Afrika und Amerika – zusammensetzt. Ihre Mechanismen bilden heute eine wichtige Plattform für die großen Entwicklungsländer für Austausch und Dialog in Bereichen wie Politik, Wirtschaft, Finanzwesen, Entwicklung und Kultur. Es handelt sich um einen vielschichtigen, zahlreiche Bereiche umfassenden und nach allen Seiten gerichteten Kooperationsrahmen. Dafür liefert zum Beispiel die Gründung der Neuen Entwicklungsbank der BRICS-Staaten einen kräftigen Beweis. Die BRICS-Staaten haben also seit ihrer Gründung eine glänzende Entwicklung vollzogen. Heute erklingt ihre Stimme noch stärker in der internationalen Gemeinschaft und ihr Zusammenhalt wurde weiter gefestigt. In den internationalen Angelegenheiten ist die Vereinigung zu einer zunehmend wichtigen Kraft für die Vertretung der Interessen der Entwicklungsländer gereift. 

123>

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号

Weitersagen
Facebook
Twitter
Weibo
WeChat