BR America日本語 Français English 中 文
Startseite >> International

Die Geduld mit Indien hat seine Grenzen

  ·   2017-08-07  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: Indien;China;Verteidigungsministerium;Grenze
Druck
Email

 Die Zurückhaltung des chinesischen Militärs bei der Lösung des von Indien verursachten Streits habe ihre Grenzen, sagte Sprecher Ren Guoqiang in einer am Donnerstagabend veröffentlichten Erklärung. Er forderte die indischen Truppen zum sofortigen Rückzug auf. Indien solle die Illusion einer Verzögerungstaktik aufgeben und die Zuversicht des chinesischen Militärs nicht unterschätzen, den Frieden zu schützen.

Zhao Xiaozhuo, ein Forscher an der Akademie der Militärwissenschaft der PLA, sagte, Indien solle Zurückhaltung nicht mit Schwäche verwechseln. Chinas Zurückhaltung bedeute nicht, dass es eine Verletzung seines Territoriums akzeptiere und dass es keine weiteren Maßnahmen geben werde. Zhao fügte hinzu, dass Indien die Geduld Chinas provoziere, wenn es seine Truppen im Donglang-Gebiet (Doklam) lässt.

Indische Truppen haben die Grenze zu China am 18. Juni im Sikkim Sektor überschritten, um China auf dem Donglang-Plateau an einem Straßenbau zu hindern. Der Sikkim-Sektor ist der einzige festgelegte Abschnitt der Grenze zwischen China und Indien. Er wurde zwischen Großbritannien und China in Bezug auf Sikkim und Tibet im Jahre 1890 in einer Konvention definiert. Gemäß dieser Konvention befindet sich das Donglang-Plateau auf der chinesischen Seite der Grenze.

Sowohl die Regierung der Volksrepublik wie auch das postkoloniale Indien haben sich bisher an die Konvention gehalten. In Briefen an den früheren chinesischen Premierminister Zhou Enlai schrieb der damalige indische Premier Jawaharlan Nehru im Jahr 1959, dass die Grenze durch die Konvention bestimmt sei.

Das chinesische Außenministerium hat wiederholt den indischen Botschafter einbestellt, seit indische Truppen die Grenze überschritten haben. Ein Abzug fand jedoch bisher nicht statt.

Lan Jianxue, ein Experte für Südasienstudien beim Chinesischen Institut für Internationale Studien, sagte, die Erklärung von Ren sei eine ernsthafte Aufforderung an Indien, die Truppen zurückzuziehen. „China hat versucht, Zurückhaltung zu üben. Es hat Indien durch diplomatische Kanäle zum Rückzug aufgefordert. Doch Indien scheint das nicht zu verstehen“, sagte Lan. Er fügte an, dass es „zahlreiche Möglichkeiten“ gebe, wenn Indien weiterhin Chinas diplomatische Bemühungen ignoriere.

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号

Weitersagen
Facebook
Twitter
Weibo
WeChat