日本語 Français English 中 文
Startseite >> China

Beijing veröffentlicht KI-Ethikstandards

  ·   2019-05-27  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: KI;Forschung
Druck
Email

 Eine Gruppe führender Unternehmen und Institutionen haben eine Reihe ethischer Standards für die Forschung im KI-Bereich herausgegeben und zu internationaler Zusammenarbeit für eine nachhaltige Entwicklung der KI-Forschung aufgerufen.


Die sogenannten Beijinger KI-Prinzipien sind am Samstag von der Beijing Academy of Artificial Intelligence (BAAI), der Peking-Universität, der Tsinghua-Universität, den Instituten für Automation und Computertechnologie unter der Chinesischen Akademie für Naturwissenschaften und einem KI-Industrieverband, dem Unternehmen wie Baidu, Alibaba und Tencent angehören, veröffentlicht worden.

"Die Entwicklung Künstlicher Intelligenz ist eine Herausforderung für die gesamte Menschheit. Nur durch Koordination im Weltmaßstab kann eine Künstliche Intelligenz geschaffen werden, die sowohl für den Menschen wie auch für die Umwelt segensreich ist," sagte der Direktor der BAAI, Zeng Yi.

"Die Beijinger Prinzipien reflektieren unsere Positionen, Visionen und unsere Bereitschaft zum Dialog mit der internationalen Gemeinschaft," sagte Zeng.

Die fünfzehn Punkte umfassenden Prinzipien verlangten nach einem verantwortungsbewussten Umfang mit KI. "Durch die Prinzipien wollen wir einer umfassenden, länderübergreifenden Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Organisationen und Institutionen vorgreifen, um Harmonie und optimales Zusammenspiel zu erreichen," so Zeng.

Folgt man dem Dokument, so ist der Zweck der KI die Förderung des Fortschritts der menschlichen Zivilisation und die Garantie einer nachhaltigen Entwicklung von Natur und Gesellschaft.

Die Entwicklung der KI soll mit dem menschlichen Wertesystem übereinstimmen und die Privatsphäre des Menschen, seine Würde, seine Freiheit, seine Selbständigkeit und seine Rechte wahren. KI dürfe nicht zum Schaden der Menschen angewandt werden. Die Entwickler Künstlicher Intelligenz sollen ihr Bestes tun, um potenzielle ethische, juristische und soziale Risiken, die mit KI verbunden sein können, unter Konrolle zu bekommen.

Die Entwicklung Künstlicher Intelligenz müsse Diversität und Inklusivität widerspiegeln und zum Wohle von so vielen Menschen wie möglich beitragen. Vor allem die Menschen sollten profitieren, die noch immer von technologischer Entwicklung weitgehend ausgeschlossen seien. Beim Ausbau von KI-Anwendungen, die Auswirkungen auf die Arbeitsmarktsituation hätten, müsste man besondere Vorkehrungen treffen, heißt es in dem Papier.

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号