日本語 Français English 中 文
Startseite >> China

Erstes internationales Forum über Freihandelszonenentwicklung in Haikou abgehalten

  ·   2019-05-23  ·  Quelle:Radio China International
Stichwörter: Freihandelszone;Haikou
Druck
Email

Das erste internationale Forum über die Freihandelszonenentwicklung hat am Dienstag in Haikou stattgefunden. Das Forum wurde von der chinesischen Kommission zur Förderung des internationalen Handels und der Regierung der Provinz Hainan veranstaltet. Dabei sind die Experten der Ansicht, unter den gegenwärtigen Umständen, also angesichts der Auswirkungen des Handelsprotektionismus, sollten Freihandelszonen eine Entwicklung höherer Qualität aufweisen.

Im Jahre 2013 wurde die Shanghaier Freihandelsexperimentzone, die erste Freihandelsexperimentzone Chinas, offiziell errichtet. In den vergangenen über fünf Jahren haben chinesische Freihandelszonen nicht nur das Geschäftsumfeld optimiert, sondern auch die Handelskosten der Unternehmen effektiv reduziert. Gao Yan, Präsidentin der chinesischen Kommission zur Förderung des internationalen Handels, sagte in ihrer Rede auf der Eröffnungszeremonie des Forums:

„Mittlerweile ist die Abfertigungseffizienz der chinesischen Zollämter um 40 Prozent gestiegen. Dank Internet plus Dienstleistungen ist die Serviceeffizienz erhöht worden, was die Unternehmen stark begünstigt hat. Die Erledigungszeit für die Errichtung der aus der Negativliste ausgenommenen neuen Betriebe mit ausländischer Kapitalbeteiligung hat sich auf weniger als drei Arbeitstage verkürzt. In Freihandelsexperimentzonen werden zahlreiche systematische Innovationen und neue Öffnungsmaßnahmen umgesetzt, damit Unternehmen größere Bequemlichkeit und ein stärkeres Teilhabesgefühl bekommen."

Die Auswirkungen einer Eskalation des chinesisch-amerikanischen Handelsstreits auf die globale Wirtschaft lassen sich klar sehen. Zhan Xiaoning, Direktor der Investitions- und Unternehmensabteilung der UN-Konferenz für Handel und Entwicklung, meinte in seiner Rede, der Kernpunkt des Aufbaus der Freihandelszonen unter neuen Umständen liege darin, wie hochwertige Investitionen aufgenommen werden könnten.

Zhan Xiaoning fügte hinzu, gemäß den Ansprüchen der Investoren für eine nachhaltige Entwicklung müssten in Freihandelszonen Innovationen durchgeführt werden. Die nachhaltige Entwicklung sollte als Aufbauorientierung neuer Zonen betrachtet werden.

Tan Kok Wai, Ratspräsident für malaysisch-chinesischen Handel, betonte auch, egal wie sich das äußerliche Umfeld verändern würde, gelte die Entwicklung als die wichtigste Aufgabe:

„Mittlerweile ist der chinesisch-amerikanische Handelsstreit eskaliert, und das Wachstum der globalen Ökonomie hat sich verlangsamt. Es gibt bei der Wiederbelebung der globalen Wirtschaft noch mehrere instabile Faktoren. Angesichts der kritischen internationalen wirtschaftlichen Situation liegt die wichtigste Aufgabe Chinas und der ASEAN darin, die Wirtschaft zu entwickeln, das Leben der Bevölkerungen zu optimieren und eine gemeinsame Prosperität zu verwirklichen. Die Entwicklung ist die wichtigste Aufgabe. Die Entwicklung wird bestimmt dazu dienen, dass beide Seiten gemeinsam das Mitspracherecht im asiatisch-pazifischen sowie globalen Wirtschaftssystem wahren werden."

Themenarchiv
LINKS:
China Heute
german.china.org.cn
german.people.cn
Radio China International
New Chinese
Chinesische Botschaft
Deutsche Botschaft
BIZ Beijing
DCA Haumburg
Deutsche Handelskammer
SinoJobs

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号