日本語 Français English 中 文
Startseite >> China

Li Keqiang: China und EU sollten gegenseitiges Vertrauen stärken

  ·   2019-03-15  ·  Quelle:Beijing Rundschau
Stichwörter: NVK;Li Keqiang;EU
Druck
Email

Am Freitagvormittag wurde die zweite Tagung des 13. Nationalen Volkskongresses (NVK) beendet. Danach gab Chinas Ministerpräsident Li Keqiang eine Pressekonferenz in der Großen Halle des Volkes. Dabei beantwortete er die Fragen in- und ausländischer Journalisten.   

In Bezug auf eine Frage nach den chinesisch-europäischen Beziehungen sagte Li Keqiang, dass China das größte Entwicklungsland der Welt und die EU die weltweit größte Union von Industrieländern sei. China und die EU bildeten daher zwei wichtige Pole in einer multipolaren Welt. „Die Entwicklung der Beziehungen zwischen China und der EU sei nicht nur für beide Seiten, sondern auch für die ganze Welt von Vorteil“, sagte Li. 

Der Ministerpräsident erklärte weiter, dass China und die EU die wichtigsten Handelspartner des jeweils anderen seien. Es habe sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart Kooperationen und Reibereien zwischen beiden Seiten gegeben. „Aber wir haben seit langem Erfahrungen bei der Überwindung solcher Reibereien gesammelt, und ich denke, diese Erfahrungen sollten weiterhin genutzt werden“, sagte Li und fügte hinzu, dass es wichtig sei, dass China und die EU das gegenseitige Vertrauen stärken. 

„Wir treiben momentan die Verhandlungen über ein Investitionsabkommen mit der EU voran, das tatsächlich auf offenere wechselseitige Investitionen abzielt und beiden Seiten einen fairen Nutzen bringen würde“, sagte Li. Er betonte, dass beide Seiten einander aufgeschlossen behandeln und ihre Differenzen durch Kooperation richtig lösen sollten, damit die Beziehungen zwischen China und der EU stetig voranschreiten können. 

„Im nächsten Monat werde ich ins EU-Hauptquartier reisen, um gemeinsam mit führenden Persönlichkeiten der EU an einer neuen Runde des China-EU-Gipfels teilzunehmen“, sagte Li. Er hoffe, dass beide Seiten die Beziehungen zwischen China und der EU aus einer strategischen und langfristigen Perspektive betrachten und eine Haltung des gegenseitigen Respekts, des wechselseitigen Verständnisses und der Förderung der Zusammenarbeit nutzen, um die gesunde und stabile Entwicklung der Beziehungen zwischen China und der EU voranzutreiben. 

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号