BR America日本語 Français English 中 文
Startseite >> China

Li Keqiang trifft Emmanuel Macron

  ·   2018-01-10  ·  Quelle:Radio China International
Stichwörter: Macron;Frankreich
Druck
Email


Chinas Ministerpräsident Li Keqiang hat sich am Dienstag in Beijing mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron getroffen.

Li sagte, China begrüße mehr Investitionen aus Frankreich und hoffe auf eine Lockerung der französischen Exportbeschränkungen für Hightech-Produkte.

China unterstütze die europäische Integration und sehe die Perspektiven der Entwicklung in der Europäischen Union zuversichtlich, so Li Keqiang weiter. Die Volksrepublik sei bereit, die Verhandlungen über ein Abkommen über bilaterale Investitionen mit der EU voranzutreiben.

Macron erklärte, das Verhältnis zwischen Frankreich und China sei von größerer Bedeutung als bilaterale Beziehungen. Beide Seiten könnten den Markt weiter füreinander öffnen und die Beziehungen zwischen Frankreich und China sowie zwischen Europa und China in eine neue Phase bringen.

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号

Weitersagen
Facebook
Twitter
Weibo
WeChat