BR America日本語 Français English 中 文
Startseite >> China

Hauptstadtregion wird zum wirtschaftlichen Dynamo Chinas

Von Liu Weifeng, Wang Yu und Ouyang Shijia  ·   2017-02-21  ·  Quelle:Beijing Rundschau
Stichwörter: Beijing;Tianjin;Hebei
Druck
Email

 

  

  

Diese Region entwickelt sich zu Chinas neuem Wachstumszentrum – Beijing, Tianjin, und Hebei erwirtschafteten 2016 zusammen ein BIP in Höhe von knapp 7,5 Billionen Yuan (ca. 1 Billion Euro). Das waren etwa 10 Prozent von Chinas gesamtem BIP (74,4 Billionen Yuan). 

Integration von Beijing, Tianjin und Hebei schafft riesigen Städte-Cluster 

Von der integrierten und synergetischen Entwicklung Beijings, Tianjins und der sie umgebenden Provinz Hebei – eine nationale Strategie, die den Weg für dennächsten Wachstumsmotor des Landes bereiten soll – wird erwartet, dass sie einen globalen Städte-Cluster bilden und in den kommenden Jahrzehnten das Wachstum der gesamten Bohai-Bucht antreiben werden, meldete Chinas oberste Wirtschaftsplanungsbehörde vor kurzem. 

"Die Bedeutung der Cluster-Strategie liegt darin, dass sie nicht nur die Wachstumseffizienz und Effektivität der verbundenen Städte steigert, sondern auch darin, dass sie die Hauptstadtregion zu einem Weltklasse-Städte-Cluster machen und dabei die Entwicklung der gesamten Bohai-Bucht im Norden Chinas beflügeln", sagte Xu Shaoshi, Leiter der Staatliche Kommission für Entwicklungs und Reform, am Sonntag in einem Interview mit der China Daily. 

Die Beijing-Tianjin-Hebei-Zone hat eine höhere Bevölkerungsdichte in den großen Städten als die Region um das Jangtse-Flussdelta und muss sich daher auf ein neues Wachstumsmuster verlassen. Die Region sei auf ein Gleichgewicht zwischen dem begrenzten Raum für weiteres Städtewachstum, dem Wirtschaftswachstum und einer kooperativen, synergetischen Entwicklung angewiesen, sagte Xu. 

Im Jahr 2014 von Präsident Xi Jinping initiiert, entstammt die nationale Strategie für die synergetische Entwicklung von Beijing, Tianjin und Hebei dem lang gehegten Ziel einer ausgewogenen und gemeinschaftlichen Entwicklung der Region. 

Drei Jahre sind seither vergangen, und es wurden bereits wesentliche Fortschritte gemacht – und weitere, innovationsgetriebene Projekte und Modernisierungen der Industrie sind bereits geplant. 

In diesem Jahr wird die Region Zeuge von einem Dutzend integrierten Projekten, die außerhalb von Beijing beginnen. Ein Teil der Beijinger Stadtregierung wird dabei in ein neues Verwaltungszentrum am Rande der Stadt einziehen. 

Diese Projekte umfassen den neuen Beijinger Daxing International Airport, die zweite Phase des Shougang Jingtang Stahl-Komplexes in Caofeidian sowie mehrere qualitativ hochwertige Umweltschutz- und Verkehrsprojekte. 

Der Pilot-Freihandelszone (FHZ) Tianjin und der Beijing Zhongguancun Science Park sollen auch eine proaktivere Rolle spielen, indem sie grenzübergreifende Investitionen und Finanzierungen sowie Eigenkapitaltransaktionen und Unternehmertum in der Region durch die Vereinheitlichung von Regeln und Vorschriften fördern, sagte Xu. 

Die Vorteile der Freihandelszone und Hafenanlagen nutzend versucht Tianjin, Unternehmen aus Beijing und Hebei mit innovativen Ideen dabei zu helfen, ins Ausland zu gehen, sagte Shen Lei, ein Beamter der Dongjiang Tianjin Free Trade Port Zone. 

12>

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号

Weitersagen
Facebook
Twitter
Weibo
WeChat