BR America日本語 Français English 中 文
Startseite >> China

Medizinische Abfälle zu Geschirr und Spielzeug weiterverarbeitet

  ·   2016-12-22  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: Polizei;China
Druck
Email

Die Polizei in Nanjing hat drei Verdächtige festgenommen, die mit Tausenden Tonnen medizinischen Abfalls gehandelt haben sollen, der später zu Einweggeschirr und Spielzeug mit gefälschten Markennamen verarbeitet wurde. 

Die Polizei in Nanjing (Provinz Jiangsu) hatte im August Berichte von Anwohnern bekommen, laut denen an einer Mülldeponie nahe dem Dorf Gujia Berge von medizinischem Abfall gelagert wurden, einschließlich benutzter Nadeln, Glasflaschen und Infusionsschläuchen. Später fand die Polizei heraus, dass drei Verdächtige mehr als 3.000 Tonnen medizinischen Abfalls verkauft hatten, den sie seit Anfang 2012 in Nanjinger Krankenhäusern gesammelt hatten. Durch den Verkauf des Abfalls konnte das Trio im Laufe der Jahre mehr als 40 Millionen Yuan (5,5 Millionen Euro) verdienen. Die Verdächtigen bezahlten jedem Krankenhaus 800 bis 1.000 Yuan pro Monat, damit sie deren Müll abholen konnten, wobei einige große Krankenhäuser mehr als zehn Tonnen Abfall produzierten. Dann stellten sie Personal ein, um den Abfall zu klassifizieren. Die Einweg-Plastikinfusionsbeutel und -flaschen wurden komprimiert und zu Plastikpartikeln zerkleinert. Die Verdächtigen hätten inzwischen zugegeben, dass die Plastikpartikel für 2.200 bis 2.800 Yuan (300-400 Euro) pro Tonne an viele Hersteller von Plastikprodukten in ganz China verkauft wurden, teilte die Polizei mit. 

"In China ist es nur autorisierten Unternehmen, die auf medizinischen Abfall spezialisiert sind, erlaubt, derartige Geschäfte zu betreiben", so ein Polizist namens Qi. "Ausgebildetes Personal, Spezialbehälter und Transportfahrzeuge sind erforderlich, bevor medizinischer Abfall an bestimmten dafür vorgesehenen Orten verbrannt und vergraben wird." Um das Entsorgungsverfahren für medizinischen Abfall zu überwachen, sollte der Abfall klassifiziert und den dafür zuständigen Behörden übergeben werden, wie das Gesundheitsamt Nanjing im August sagte. Unautorisierte Gruppen dürften diesen potenziell gefährlichen Sondermüll keinesfalls ver- oder bearbeiten, hieß es. 

Der Polizei zufolge hätte Profitgier die Verdächtigen und die Krankenhäuser dazu verleitet, die Vorschriften über die Abfallentsorgung und -aufbereitung zu verletzen. Die Verdächtigen konnten mit dem Abfall, der von einem großen Krankenhaus produziert wurde, jeden Monat mehr als 20.000 Yuan (ca. 2.800 Euro) verdienen. Im Vergleich zur Beauftragung spezialisierter Entsorgungsunternehmen konnte ein Krankenhaus, das zehn Tonnen medizinischen Abfalls produziert, durch die illegale Entsorgung des Abfalls mehr als 500.000 Yuan (70.000 Euro) pro Jahr sparen. 

Die Verdächtigen werden wegen Umweltverschmutzung strafrechtlich verfolgt. Zhou Lin, Anwalt bei der Kanzlei Yicheng in Jiangsu, sagte, dass nach dem chinesischen Strafrecht Personen, die die Umwelt schwer schädigen, mit einer Haftstrafe von bis zu drei Jahren rechnen müssen, während Personen, die extremen Schaden verursachen, zu Haftstrafen zwischen drei und sieben Jahren plus Geldstrafe verurteilt werden können. 

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号

Weitersagen
Facebook
Twitter
Weibo
WeChat