日本語 Français English 中 文
Startseite >> Wirtschaft

Alibabas Shopping-Angebot zum Singles Day bricht Eröffnungsrekord

  ·   2018-11-13  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: Alibaba;Der Singles' Day
Druck
Email

Die Alibaba Group hat die Umsatzschwelle von 10 Milliarden Yuan innerhalb der ersten zwei Minuten und fünf Sekundenüberschritten, nachdem der E-Commerce-Gigant am Sonntag den 10. Jahrestag seiner legendären Shopping-Gala zum Singles Day eröffnet hatte. 

 

Die Alibaba Group hat die Umsatzschwelle von 10 Milliarden Yuan innerhalb der ersten zwei Minuten und fünf Sekundenüberschritten, nachdem der E-Commerce-Gigant am Sonntag den 10. Jahrestag seiner legendären Shopping-Gala zum Singles Day eröffnet hatte. Die Verkaufsgeschwindigkeit brach den Vorjahresrekord von drei Minuten und einer Sekunde und ebnete damit den Weg für eine Online-Shopping-Tour, die Alibaba sich als größte hinsichtlich Umfang und Reichweite ausgemalt hat. Konsumenten aus dem In- und Ausland kauften in Scharen bei Alibabas diversen Zweigen, darunter die Tmall-Online-Site, das Reisebüro Fliggy sowie den Zustelldienst Ele.me, und scheffelten alles von elektronischen Geräten und importierten Kosmetika bis hin zu Flugtickets und ermäßigten Delikatessen.

Alibaba veranstaltete am Samstagabend in Shanghai eine Star-besetzte Gala, unter anderem mit Superstarsängerin Mariah Carey und Cirque du Soleil, um die Verkaufszahlen in die Höhe schnellen zu lassen. Das Vorverkaufsvolumen vor der Veranstaltung konnte sich sehen lassen: 33 Marken von Tmall meldeten laut dem Unternehmen Vorbestellungen im Wert von 100 Millionen Yuan. Die Anzahlungen für Unterhaltungselektronik bei Tmall haben sich für bekannte Marken wie Apple, Huawei, Siemens und Dyson fast versechsfacht.

Importierte Waren stehen im Rampenlicht des 11. Novembers: Tmall Global, das grenzüberschreitende Portal, bietet auf seiner Plattform 3700 Kategorien ausländischer Waren aus 75 Ländern und Regionen an. In den ersten Minuten des Mitternachtshandels waren Japan, die Vereinigten Staaten und Südkorea die drei wichtigsten Länder für importierte Waren. Der Trend war durch Umfragen des globalen Beratungsunternehmens Oliver Wyman vorhergesagt worden: Rund 57 Prozent der befragten Verbraucher beabsichtigten, ausländische Waren zu kaufen, und diese Verkäufe würde ein Drittel der gesamten Konsumausgaben ausmachen.

Ein neues Element der diesjährigen Online-Einkaufsorgie war die Teilnahme lokaler Dienstleistungen. Die On-Demand-Plattform von Ele.me hat Lieferdienste für ausgewählte Starbucks-Niederlassungen in elf chinesischen Städten bereitgestellt, einschließlich Full-Service-Abdeckung in Beijing und Shanghai. Darüber hinaus haben 150.000 Handelspartner von Koubei Ermäßigungen in Höhe von 50 Prozent für Catering, Schönheits- und Friseursalons sowie Karaoke-Bars angeboten.

Der 11. November debütierte 2009 als Gegenmittel gegen die Sentimentalität rund um den Valentinstag. Er hat seinen Namen daher, dass das Datum numerisch 1111 geschrieben an Singles erinnert. Heute ist der 11. November zu einem Datum geworden, an dem die Leute shoppen. Alibaba nutzt die Gelegenheit auch, um die Grenzen seiner Cloud-Computing-, Liefer- und Zahlungsfunktionen zu testen sowie neue Geschäftsmodelle auszuprobieren, die den traditionellen Einzelhandel entwurzeln.

Zu diesem Zweck haben sich die Alibaba-Teams vor der Veranstaltung im ganzen Land ausgefächert, um für die Verkaufsstellen vorzusorgen – rund 200.000 Convenient Stores aktualisieren ihre Computersysteme. Weitere 200.000 Smart Stores in China aus den Branchen Bekleidung, schnelllebige Konsumgüter, Schönheitsprodukte, Automobil- und Wohnkultur werden helfen, den Verkehr zu Offline- und Online-Einkaufszielen zu steigern. Die jährliche 24-Stunden-Veranstaltung brachte im vergangenen Jahr 25,3 Milliarden US-Dollar ein und übertraf damit die Werbeaktivitäten des Black Friday und Cyber Monday der Vereinigten Staaten zusammen.

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号