BR America日本語 Français English 中 文
Startseite >> Wirtschaft

Chinas wirtschaftliche Errungenschaften seit dem XVIII. Parteitag der KP Chinas

  ·   2017-10-13  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: Parteitag;Errungenschaften;Wirtschaft
Druck
Email

 

Das Staatliche Amt für Statistik in China veröffentlichte am Dienstag eine Datenreihe zu Chinas wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung seit dem XVIII. Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh), der im Jahr 2012 stattfand. 

Die Daten werden somit im Vorfeld des XIX. Parteitags, der am 18. Oktober beginnt, veröffentlicht.

Zahlen und Fakten aus dem Bericht: 

Bruttoinlandsprodukt (BIP): 

Das BIP wuchs im Zeitraum von 2013 bis 2016 um jährlich durchschnittlich 7,2 Prozent. Der globale Durchschnitt liegt bei 2,6 Prozent, bei Entwicklungsländern vier Prozent.

Berechnet nach den Preisen von 2015 wurde das durchschnittliche jährliche BIP-Wachstum von 2013 bis 2016 mit 4,44 Billionen Yuan (572 Milliarden Euro) bewertet.

Im ersten Halbjahr 2017 betrug das BIP-Wachstum 6,9 Prozent und lag damit acht Quartale in Folge zwischen 6,7 und 6,9 Prozent.

Chinas BIP im Jahr 2016 von 11,2 Billionen US-Dollar (9,5 Billionen Euro) betrug 14,8 Prozent der Weltwirtschaft, ein Plus von 3,4 Prozentpunkten gegenüber 2012.

Chinas durchschnittlicher Beitrag zum Weltwirtschaftswachstum im Zeitraum von 2013 bis 2016 lag bei rund 30 Prozent, dem größten aller Länder und mehr als der Gesamtbeitrag der USA, der Eurozone und Japans.

Beschäftigung: 

In den Jahren 2013 bis 2016 hat China vier Jahre in Folge jährlich mehr als 13 Millionen neue Arbeitsplätze in Städten geschaffen. In den ersten acht Monaten dieses Jahres entstanden 9,74 Millionen neue Arbeitsplätze.

Die auf Umfragen basierende Arbeitslosenquote in 31 Großstädten betrug rund 5 Prozent. Im September lag sie bei 4,83 Prozent – der niedrigste Stand seit 2012.

Die Anzahl der in den Städten arbeitenden Landbewohner stieg in den Jahren 2013 bis 2016 jährlich um 1,8 Prozent.

Innovation: 

Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung stiegen vom Jahr 2012 um 52,2 Prozent auf 1,57 Billionen Yuan (202 Milliarden Euro) im Jahr 2016. Der Anteil der Ausgaben für Forschung und Entwicklung am BIP stieg im gleichen Zeitraum von 1,91 Prozent auf 2,11 Prozent.

Dank der Reformen zur Vereinfachung der Unternehmensregistrierung und zur Straffung von Genehmigungsverfahren, betrug die Anzahl der registrierten Unternehmen im Zeitraum von 2014 bis 2016 insgesamt 13,62 Millionen – ein jährlicher Zuwachs von 30 Prozent. In den ersten acht Monaten wurden 3,99 Millionen Unternehmen registriert.

Die Anzahl der Patentanmeldungen, die China im Jahr 2016 erhalten hat, stieg gegenüber dem Jahr 2012 um 69 Prozent, während die Zahl der erteilten Patente seit 2012 um 39,7 Prozent stieg.

12>

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号

Weitersagen
Facebook
Twitter
Weibo
WeChat