BR America日本語 Français English 中 文
Startseite >> Wirtschaft

Chinesen nutzen Finanztechnologien am häufigsten

  ·   2017-08-24  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: Dienstleistungen;China
Druck
Email

 China ist im Hinblick auf die Verbreitung von Finanztechnologien (Fintech) die Nummer eins von 20 Weltmärkten. 69 Prozent der befragten Verbraucher gaben an, aktiv Fintech-Dienstleistungen zu nutzen, damit liegt China 33 Prozentpunkte über dem globalen Durchschnitt.


Laut einem Bericht des Beratungsdienstleisters EY, der auf über 22.000 Online-Interviews aus dem Jahr 2017 beruht, hat die Akzeptanz von Finanztechnologien seit 2015, als EY die erste Studie zu diesem Thema durchführte, schnell zugenommen.

Geldüberweisungen und Zahlungsdienstleistungen sind laut Bericht die wichtigsten Motoren für das schnelle Wachstum.

Rund 64 Prozent der Fintech-Nutzer erklärten, vorzugsweise digitale Kanäle für die Steuerung “aller Aspekte ihres Lebens” zu nutzen. 13 Prozent der befragten Verbraucher gaben an, regelmäßig fünf oder sogar mehr Fintech-Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen, beispielsweise für Geldüberweisungen und Fintech, bei der Vermögensplanung, für Einzahlungen und Investitionen oder Kreditaufnahmen und Versicherungen.

Laut Bericht ist auch weiterhin mit einer schnell zunehmenden Verbreitung von Finanztechnologien zu rechnen, in den nächsten zwei Jahren wird weltweit ein Anstieg auf 52 Prozent erwartet.

“Auch wenn dies leichter gesagt als getan ist, so ist es das Beste, ein Produkt zu entwickeln, das ganz klar den Bedürfnissen der Menschen entspricht”, sagte George Lucas, Gründer und Geschäftsführer des Fintech-Dienstleisters Acorns Australia, auf die Frage nach der Kundengewinnung.

“Sobald Sie darüber verfügen, werden Ihre Erstanwender Sie bei Freunden weiterempfehlen … und Sie können durch Mundpropaganda viral gehen“, sagte Lucas.

Auch wenn die Verbreitung von Finanztechnologien im Versicherungssektor im Vergleich zu Zahlungen und Geldüberweisungen relativ niedrig ist, ist die Zunahme auch hier offensichtlich – von 8 Prozent im Jahr 2015 auf 24 Prozent in diesem Jahr. In den kommenden Jahren wird mit einer Steigerung auf über 50 Prozent gerechnet.

Nach Angaben von Analysten werden Technologien dazu beitragen können, das Risikopotenzial angesichts der weltweit zunehmenden Verbreitung von Finanztechnologien in den Griff zu bekommen. Auch die Regulierung werde die Technologien in diesem Bereich nutzen.

Die chinesischen Aufsichtsbehörden haben die Regulierung in den Bereichen Peer-to-Peer-Kredite, Onlinezahlungen und Handel mit virtuellen Währungen in den vergangenen zwei Jahren verstärkt.

In anderen Märkten mit aktiven Nutzern erreicht die Verbreitungsquote von Finanztechnologien folgende Werte: 52 Prozent in Indien, 42 Prozent in Großbritannien, 40 Prozent in Brasilien, 37 Prozent in Australien und Spanien, 36 Prozent in Mexiko sowie 35 Prozent in Deutschland und Südafrika. In den USA entspricht die Quote mit 33 Prozent dem weltweiten Durchschnittsniveau.

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号

Weitersagen
Facebook
Twitter
Weibo
WeChat