BR America日本語 Français English 中 文
Startseite >> Wirtschaft

Chinesischer Onlinebezahldienst Alipay nun auch in Deutschland aktiv

Von Peng Dawei  ·   2017-07-11  ·  Quelle:Beijing Rundschau
Stichwörter: Alipay;Deutschland;E-Commerce
Druck
Email

 

„Wollen Sie mit dem Smartphone bezahlen?“, fragt die Kassiererin der besonders von Touristen stark frequentierten Drogerie Rossmann am Bahnhof Friedrichstraße in Berlin einen Journalisten der Nachrichtenagentur China News Service (CNS). 

Zuerst den Code scannen, dann auf „Bezahlen“ drücken, und in knapp fünf Sekunden ist das Bezahlen erledigt. So ähnlich funktioniert die bei Chinesen so beliebte Bezahlmethode auch in chinesischen Großstädten wie Beijing, Shanghai oder Hongkong. 

Rossmann ist die zweitgrößte Drogeriemarktkette Deutschlands. Deren Angebote wie Gesundheitspflege-, Kosmetikprodukte und Lebensmittel für Kinder sind bei chinesischen Touristen sehr beliebt. Doch wenn chinesische Touristen in Deutschland solche Artikel einkaufen wollen, stießen sie bisher beim Bezahlen immer auf das Problem, dass die in China schon lange üblichen mobilen Bezahlapps hier nicht verfügbar waren. Dafür mussten sie bisher immer Bargeld mitnehmen und auch zusätzlich die Kosten für den Umtausch in die ausländische Währung bezahlen. 

Durch die Zusammenarbeit mit deutschen Geschäften will Alipay nun erreichen, dass sich chinesische Touristen in Deutschland ganz wie zu Hause fühlen können. Alipay, der größte chinesische Onlinebezahlgigant, sieht Deutschland als Drehscheibe für seinen Markteintritt in Europa an. Daher wird Alipay inzwischen bereits in vielen deutschen Läden, inklusive der Drogeriekette Rossmann, angeboten. Im August 2016 erzielte der Münchener Flughafen eine strategische Zusammenarbeit mit Alipay, durch die der Bezahldienst voll unterstützt und den chinesischen Touristen das Bezahlen per Smartphone ermöglicht wird. Darüber hinaus hat auch der Finanzdienstleister Global Blue den Service eingeführt, so dass chinesischen Kunden beim Einscannen des Codes sofort über Alipay die Steuer erstattet wird. 

 „Derzeit umspannt der Bezahlservice von Alipay über 2000 deutsche Läden, was für chinesische Touristen in Deutschland natürlich sehr praktisch ist“, sagte Liu Yu, Alipays Manager für Europa, Zentralasien und Afrika. In Bezug auf Wirtschaft und Technik sei Deutschland eine Großmacht, jedoch sei die Internetabdeckung und -nutzung in den Industrieländern wie Deutschland, deren Wirtschaft sonst voll entwickelt sei, nicht besonders anspruchsvoll und umfassend.   

Laut Liu stellen die 450 Millionen Nutzer Alipays für deutsche Geschäfte die größte Attraktion dar. 

Bisher hat Alipay durch die Zusammenarbeit mit E-Commerce-Plattformen in Deutschland, dem größten europäischen E-Commerce-Markt, bereits eine große Zahl von chinesischen Kunden angezogen. Im Einzelhandel mancher bekannter Marken wie Wempe, D&G und Timberland ist inzwischen das Bezahlen mit Alipay möglich. 

An der Rezeption des Crowne Plaza Hotels in Berlin fiel dem CNS-Journalisten das Zeichen für den Bezahlservice von Alipay auf, und im Hotelrestaurant roch es morgens nach chinesischen Frühstücksgerichten wie Reisbrei und gebratenen Nudeln.  

12>

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号

Weitersagen
Facebook
Twitter
Weibo
WeChat