日本語 Français English 中 文
  • descriptiondescription
Startseite China International Wirtschaft Kultur Porträt Bilder Video
Startseite >> Kultur

WeChat sorgt für zunehmende Überlastung junger Arbeitnehmer

  ·   2019-12-20  ·  Quelle:Radio China International
Stichwörter: WeChat;Arbeit
Druck
Email


Wenn junge Chinesen heutzutage über „007“ sprechen, meinen sie nicht James Bond, sondern einen Lebenszustand, in dem man von 0 Uhr bis 0 Uhr täglich und sieben Tage die Woche arbeitet.

Woher kommt das? – Durch WeChat!

WeChat, die eigentlich zum Zweck der Unterhaltung entwickelte Message-App, wird immer mehr zu einer Art Arbeitshilfsmittel. Öffnet man WeChat von einem beliebigen jungen Angestellten in China, wird man sofort feststellen, dass er oder sie sich in unzähligen großen oder kleinen WeChat-Chatgruppen befindet – die allesamt der Arbeit dienen. Die Tentakel dieser Chat-Gruppen reichen auch in den Feierabend oder in das Wochenende hinein, sodass fast kein Platz mehr für eine persönliche Ruhepause bleibt.

„Endlich hatte ich Urlaub, wurde aber von meiner Frau beschimpft, weil ich immer wieder die Nachrichten von meinem Vorgesetzten beantwortete.“

„Wenn ich WeChat mal für zehn Minuten nicht checke, werde ich sofort von einhundert neuen Nachrichten in verschiedensten Chatgruppen überschwemmt, obwohl davon eigentlich nur eine Nachricht was wirklich Nützliches enthält. Die anderen 99 bestätigen nur, dass die anderen sie schon gelesen haben. “

Ähnliche Erlebnisse hat fast jeder. Trotz der Unwilligkeit der Angestellten kennt die Begeisterung der Arbeitgeber für Gruppenchats keine Grenzen. Laut einer Umfrage der chinesischen Tageszeitung „Jiefang Daily“ unter 1.000 Angestellten gaben 56,6 Prozent von ihnen an, dass ihre Vorgesetzten es vorziehen, Arbeitshinweise über WeChat-Gruppen und nicht über andere formale Kanäle zu kommunizieren. 35,8 Prozent von ihnen bestätigten, dass sie täglich Arbeitsnachrichten außerhalb der Arbeitszeit bekommen.

Während Smartphones das Versenden von Nachrichten so schnell und bequem wie noch nie zuvor gemacht haben, bringen sie auch Nebeneffekte mit sich. Die Grenze zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmen.

Zur Erleichterung der Angestellten hat der Bezirk Xiangzhou der südchinesischen Stadt Zhuhai im April beispielweise eine Regelung veröffentlicht, die Bestimmungen wie ein Sendungsverbot von arbeitsrelevanten Nachrichten in WeChat-Gruppen nach der Arbeitszeit enthält.

Doch während viele solche Regelungen mit Applaus begrüßen, ist ihnen auch klar, wie schwierig es ist, diese tatsächlich umzusetzen. Die Angst ist zu groß - wenn sie WeChat nach der Arbeit tatsächlich schließen, werden sie sehr wahrscheinlich schnell durch jemanden ersetzt, der ehrgeiziger ist.

Vielleicht ist der einzige Ausweg die Kündigung, das Unternehmen verlassen und auf einen Schlag 20 WeChat-Arbeitsgruppen löschen, um endlich den angesammelten Frust rauszulassen.

 

 

 

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号