日本語 Français English 中 文
Startseite >> Kultur

Vorbereitungen für Gartenbau-Ausstellung in Beijing laufen auf Hochtouren

  ·   2018-12-28  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: Beijing;Gartenbau;Ausstellung
Druck
Email
Die Vorbereitungen in Beijing für die kommende Internationale Gartenbau-Ausstellung China-Beijing 2019 sind im vollen Gange. Dazu zählt die Errichtung des Ausstellungsparks, der Ende März fertiggestellt werden soll. Die 162 Tage andauernde Ausstellung soll vom 29. April bis 7. Oktober laufen. Dabei werden die jüngsten Errungenschaften des Gartenbaus und des Anbaus von Früchten und Gemüse gezeigt. 

Die Ausstellung findet im Bezirk Yanqing im Nordwesten der Hauptstadt am Fuß der Großen Mauer statt. Der Ausstellungspark wird ein Gebiet von 503 Hektar umfassen. Es wird erwartet, dass ein umfassender, strategischer Plan für die Ausstellung sieben Wettbewerbsbereiche umfassen wird. Verschiedene Topfpflanzenarten, zum Beispiel Pfingstrosen, Rosen, Orchideen und Landschaftspflanzen, sind im Rahmen der Ausstellung zu sehen. Dies sagte der Vorsitzende der Chinesischen Blumen Vereinigung, Jiang Zehui, am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz.

Der Errichtung von vier Haupt-Pavillons für die Expo steht kurz vor der Vollendung, sagte Wang Hong, die stellvertretende Bürgermeisterin von Beijing. Mehr als 230 Delegationen aus verschiedenen Ländern sowie aus chinesischen Städten hätten bislang ihre Teilnahme an der Ausstellung bestätigt, sagte sie. Die Hauptstadt hat auch Maßnahmen adaptiert, um die Infrastruktur für die Ausstellung zu verbessern.

Zhou Jianping ist der stellvertretende Direktor des Expo Koordinationsbüros von Beijing 2019. Er sagte, die Hauptstadtverwaltung habe eine spezielle Transport-Unterstützungsgruppe etabliert. Spezifische öffentliche Transportlinien, die speziell für die Expo geschaffen worden sind, werden die Erreichbarkeit für die Passagiere sicherstellen. Der Xingyan Expressway, der die Innenstadt von Beijing mit dem Bezirk Yanqing verbindet, wird mit Ende des Monats für den Verkehr geöffnet werden, sagte Zhou. „Die neu gebaute Autobahn wird einen direkteren Weg für die Bürger darstellen, um den Ausstellungspark zu erreichen“, sagte Zhou. Er fügte hinzu, dass 19.000 Parkplätze in der Nähe des Parks geschaffen werden sollen.

Verschiedene Abteilungen auf Minister-Ebene treffen ebenfalls Vorbereitungen. So hat die Generalverwaltung für Zoll beispielsweise eine Regulierung überarbeitet, um die Einfuhr von Gegenständen zu erleichtern, die bei der Ausstellung gezeigt werden. Damit soll auch die Effizienz bei den Zollabfertigungen erleichtert werden, sagte Yin Zonghua, der stellvertretende Vorsitzende des Chinesischen Konzils für die Förderung des Internationalen Handels. Er fügte auch hinzu, dass die Staatliche Verwaltung für Marktregulierung die Stadtregierung dabei unterstützt hätte, den Schutz des intellektuellen Eigentums zu verbessern. Sie habe auch eine Sonderregelung für Exponate aus Übersee in Bezug auf Inspektion und Quarantäne geschaffen.

China ist mittlerweile der größte Produzent von Blumen weltweit. Im Jahr 2017 erreichte die Anpflanzfläche eine Ausdehnung von 14.000 Quadratkilometern. Das Verkaufsvolumen ist von ungefähr 600 Millionen Yuan im Jahr 1984 auf 153,3 Milliarden Yuan im letzten Jahr gestiegen. Es ist dies das zweite Mal für China, um eine hochrangige Gartenbau-Ausstellung auszurichten. Im Jahr 1999 hat Kunming in der Provinz Yunnan eine derartige Ausstellung ausgerichtet. Besucher können im Verlauf der Ausstellung mehr als 2500 kulturelle Aktivitäten erleben, darunter auch Paraden.

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号