日本語 Français English 中 文
  • descriptiondescription
Startseite China International Wirtschaft Kultur Porträt Bilder Video
Startseite >> International

​Medwedjew: Keine negativen Auswirkungen auf Gastransportprojekt „Nord Stream 2“ durch US-Sanktionen

  ·   2019-12-24  ·  Quelle:Radio China International
Stichwörter: Russland;USA
Druck
Email

Russland hat negative Auswirkungen der US-Sanktionen gegen sein Gastransportprojekt „Nord Stream 2“ so gut wie ausgeschlossen.

Russischen Medienberichten zufolge erklärte der russische Ministerpräsident Dimitri Medwedjew am Montag, Moskau und Kiew hätten vor kurzem ein prinzipielles Abkommen über den Gastransport via die Ukraine erreicht. Unter diesen Umständen würden die US-Sanktionen das Projekt nicht beeinträchtigen.

Der National Defense Authorization Act 2020, der von US-Präsident Donald Trump unterzeichnet wurde, sieht auch Sanktionen gegen Unternehmen vor, die sich am Projekt „Nord Stream 2“ beteiligen.

Im Rahmen des Projektes soll eine Erdgaspipeline von Russland durch das Baltische Meer nach Deutschland errichtet werden. Damit kann Russland die Ukraine umgehen und sein Erdgas nach Deutschland befördern und dann durch Pipelines in Deutschland zu anderen europäischen Ländern weiter transportieren.

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号