日本語 Français English 中 文
Startseite >> China

China senkt Staatsschuldenquote – Systemische Risiken unter Kontrolle

  ·   2018-03-07  ·  Quelle:Beijing Rundschau
Stichwörter: Pressekonferenz;Finanzministerium
Druck
Email

 

Das chinesische Finanzministerium hat am Mittwochmorgen eine Pressekonferenz zum Thema Reform des Finanz- und Steuersystems gegeben. Chinas Finanzminister Xiao Jie sagte, dass sich die proaktive Finanz- und Steuerpolitik des Landes trotz einer deutlich niedrigeren Zielvorgabe für die Staatsschuldenquote seitens der Zentralregierung nicht ändern werde. Sein Ministerium werde auch 2018 eine stabile Finanzpolitik betreiben, so Xiao. China habe alle systemischen Risiken des Finanzmarkts voll unter Kontrolle. 

Die Verschuldung des Staates im Verhältnis zum BIP sei bis Ende 2017 von 36,7 Prozent (2016) auf 36,2 Prozent zurückgegangen und liege damit auch weiterhin deutlich unter dem internationalen akzeptablen Grenzwert von 60 Prozent, sagte Finanzminister Xiao Jie auf einer Pressekonferenz am Rande der jährlichen Sitzungsperiode des Nationalen Volkeskongresses. 

Ende des letzten Jahres lagen die Gesamtschulden der Zentralregierung und der lokalen Regierungen Chinas bei 29,95 Billionen Yuan (etwa 4,75 Billionen US-Dollar), von denen etwa 16,47 Billion Yuan den lokalen Regierungen zugerechnet werden können, sagte Xiao. 

Das Verhältnis sei auch im Vergleich zu anderen großen Volkswirtschaften und Schwellenländer sehr gering. Er erwarte bei der Staatsschuldenquote seines Landes in den kommenden Jahren "keine bedeutenden Veränderungen, so der chinesische Finanzminister. 

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号

Weitersagen
Facebook
Twitter
Weibo
WeChat