日本語 Français English 中 文
Startseite >> Wirtschaft

Chinas staatseigene Betriebe melden geringeres Vermögens-Verbindlichkeits-Verhältnis

  ·   2018-10-04  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: Vermögen;China
Druck
Email

Das Verhältnis von Vermögen zu Verbindlichkeiten von Chinas zentralverwalteten staatseigenen Betrieben (SOEs) sei in den ersten sieben Monaten dieses Jahres zurückgegangen, sagte der Regulierer staatlichen Vermögens. 

Das durchschnittliche Verhältnis von Vermögen zu Verbindlichkeiten für die zentralen SOEs habe sich Ende Juli auf 66,2 Prozent belaufen. Dies sei ein Rückgang um 0,3 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahreswert, sagte die Kommission zur Überwachung und Verwaltung Staatseigenen Vermögens (SASAC).

Das Verhältnis ist auch gegenüber dem Wert von 66,3 Prozent Ende 2017 zurückgegangen.

SASAC strebt an, das Verhältnis vom Wert Ende 2017 um weitere zwei Prozentpunkte zu senken.

Die zentralen Behörden haben die Eindämmung von Finanzrisiken zu einer wirtschaftlichen Priorität gemacht. SASAC hat deshalb die Kapitalstruktur, den Finanzierungshebel, Investitionen und Risiken zentraler SOEs in den letzten Jahren unter strengere Überwachung gestellt.

SASAC sagte, Bereiche wie Kommunikation, Militärindustrie, Metallurgie, Ausrüstung und Luftverkehr hätten im Vergleich zum Anfang des Jahres einen Rückgang ihres Verhältnisses von Vermögen zu Verbindlichkeiten um mehr als 0,5 Prozentpunkte gesehen.

Das Land hat jetzt 96 zentrale SOEs. Dies ist ein Rückgang gegenüber den 196 im Jahr 2003. Die Zentralregierung hat die zentralen SOEs restrukturiert. Damit soll ihre Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit verbessert werden.

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号