日本語 Français English 中 文
Startseite >> International

Nach Skripal-Fall: Moskau und London wollen jeweils die Zahl ihres diplomatischen Personals normalisieren

  ·   2018-12-29  ·  Quelle:Radio China International
Stichwörter: Großbritannien
Druck
Email


Neun Monaten nach dem Skripal-Fall erwägen Russland und Großbritannien nunmehr eine schrittweise Annährung.

Igor Jakovenko, der russische Botschafter in Großbritannien, teilte am Freitag in einer Fernsehsendung mit, dass beide Länder derzeit planen, die Zahl ihres diplomatischen Personals im jeweiligen Land schrittweise wieder zu normalisieren. Unklar sei bislang aber immer noch, ob die Diplomatenzahl schlussendlich völlig das Niveau vor der Ausweisungswelle erreichen könnte.

Der Fall des Anfang März in Salisbury vergifteten früheren russischen Geheimdienstagenten Sergej Skripal hatte eine schwere Krise in den Beziehungen zwischen London und Moskau ausgelöst. So ordneten beide Länder die Ausweisung zahlreicher Diplomaten des jeweiligen Landes an.

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号