日本語 Français English 中 文
Startseite >> International

USA verhängen Sanktionen gegen türkische Minister

  ·   2018-08-02  ·  Quelle:Radio China International
Stichwörter: USA;Türkei
Druck
Email

 

Im Streit um die Strafverfolgung des US-Pastors Andrew Brunson in der Türkei haben die USA Sanktionen gegen zwei türkische Minister verhängt.

Das US-amerikanische Finanzministerium kritisierte am Mittwoch eine „unfaire und ungerechtfertigte" Verfolgung Brunsons und verkündete Strafmaßnahmen gegen die Minister für Justiz und Inneres, Abdulhamit Gül und Süleyman Soylu. Demnach wird das Vermögen der beiden türkischen Minister beschlagnahmt und US-Bürgern wird jeglicher Umgang mit ihnen verboten.

Die ungerechte Inhaftierung und anhaltende Strafverfolgung durch die türkischen Behörden sei einfach inakzeptabel, erklärte US-Finanzminister Steven Mnuchin. US-Präsident Donald Trump habe der Türkei klar gemacht, dass er Brunsons sofortige Freilassung erwarte.

Das türkische Außenministerium verurteilte am Mittwochabend die aggressive Haltung der USA und forderte die Rücknahme der „falschen Entscheidung". Zudem kündigt Ankara die sofortigen Gegenmaßnahmen an.

Brunson ist seit Oktober 2016 unter dem Vorwurf der Spionage und der Unterstützung der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) und der Bewegung des islamischen Predigers Fethullah Gülen in türkischer U-Haft.

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号