日本語 Français English 中 文
Startseite >> China

Hongkonger Medien sprechen sich gegen Gewalttaten und für die Polizei aus

  ·   2019-08-09  ·  Quelle:Radio China International
Stichwörter: Hongkong;Macao
Druck
Email


Das Büro für Hongkong- und Macao-Angelegenheiten beim Chinesischen Staatsrat und das Verbindungsbüro der Zentralregierung in der Sonderverwaltungszone Hongkong haben am Mittwoch eine Konferenz über die Situation in Hongkong abgehalten. Viele Medien in Hongkong meinten, die Konferenz sei wegweisend für das Beenden der Gewalttaten und die Wiederherstellung der Ordnung. Die Bewohner Hongkongs sollten gemeinsam die Gewalttaten ablehnen und die Administratoren und die Hongkonger Polizei unterstützen, um gemeinsam die Prosperität und Stabilität der Sonderverwaltungszone zu gewährleisten.

In einem Leitartikel der Zeitung „WEN WEI PO" wurde darauf hingewiesen, dass die Konferenz die präzise Einschätzung der Situation in Hongkong durch die Zentralregierung wiedergegeben habe. Dabei seien die Intriganten, Organisatoren und Leiter der gewalttätigen Aktivitäten aufs Schärfste gewarnt worden. Die Konferenz habe zudem auch den verschiedenen Gesellschaftskreisen Hongkongs große Hoffnung auf ein Ende der Gewalttaten und eine Wiederherstellung der Ordnung gemacht, so der Leitartikel.

Die Zeitung „TA KUNG PAO" schrieb in ihrem Leitartikel, sowohl Angestellte als auch Arbeitsgeber, egal ob gesellschaftliche Elite oder normale Bewohner, Senioren oder Jugendliche, alle sollten sich mit lauter Stimme gegen die Gewalttaten und die Unruhe anstiftenden Kräfte aussprechen. Sie seien die größte Kraft zum Schutz der Heimat. Sie stünden als Menschen für die Prinzipien „ein Land, zwei Systeme" und „Hongkonger verwalten Hongkong".

In einem Kommentar von „Hong Kong Commercial Daily" hieß es, die Hongkonger Bewohner sollten tapfer vortreten und keine Angst vor dem sogenannten Abschreckungs- oder Chilling-Effekt", also keine Angst vor nachteiligen Konsequenzen haben. Sie hätten nichts zu befürchten. Die Bürger sollten nicht mehr schweigen und ihre gerechte Stimme gegen Gewalt erheben. Mit der Zentralregierung und der Bevölkerung des ganzen Landes als Rückhalt könne die Hongkonger Gesellschaft solidarisch die turbulente Situation überwinden, so der Kommentar.

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号