日本語 Français English 中 文
Startseite >> China

Xi Jinping betont Gemeinsamkeiten mit den USA

  ·   2019-04-02  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: USA;Multilateralismus
Druck
Email

 Bei einem Treffen mit einer Delegation hochrangiger Persönlichkeiten aus der ganzen Welt hat Chinas Staatspräsident Xi Jinping die Gemeinsamkeiten mit den USA betont und für multilaterale Lösungsansätze geworben.


Chinas Staatspräsident Xi Jinping trifft am Montag eine Delegation der Gruppe „Die Ältesten“ in der Großen Halle des Volkes in Beijing. Xi sagte, dass China sich für die Unterstützung multilateraler Prozesse einsetzen werde.

Chinas Staatspräsident Xi Jinping hat am Montag die Gemeinsamkeiten in den amerikanisch-chinesischen Beziehungen betont. China werde gerne die gleiche Richtung einschlagen wie die USA, Streitigkeiten beilegen und die Kooperation ausweiten.

Xi traf in der Großen Halle des Volkes in Beijing mit einer Delegation aus hochrangigen Führungspersönlichkeiten zusammen. Die Gruppe mit dem Namen „Die Ältesten“ wurde im Jahr 2007 von dem ehemaligen südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela gegründet.

Die Beziehungen zwischen China und Amerika gehörten zu den wichtigsten bilateralen Beziehungen auf der Welt, sagte Xi. China sei bereit, seine Beziehungen zu den USA auf der Grundlage von Koordination, Zusammenarbeit und Stabilität ausbauen, um der Welt mehr Sicherheit und Vorhersagbarkeit zu geben, fügte er hinzu. Die Verbindungen zwischen wichtigen Ländern beeinflussten die Stabilität der Welt, daher müssten diese Länder mehr Verantwortung übernehmen, sagte Xi.

China fördere die Koordination und Zusammenarbeit zwischen wichtigen Ländern und beabsichtige, freundschaftliche Kontakte zu wichtigen Ländern zu pflegen, Konflikte und Konfrontationen zu vermeiden, einander zu respektieren und an Win-win-Ergebnissen zu arbeiten.

Der Unilateralismus beunruhige viele Länder, doch die Unterstützung für den Multilateralismus sei in der internationalen Gemeinschaft nach wie vor Mainstream. China unterstütze weiterhin multilaterale Prozesse, darunter die Aufrechterhaltung des Vertrages über die Nichtverbreitung von Kernwaffen und die Stärkung der Zusammenarbeit bei der Bekämpfung des Klimawandels, sagte Xi.

Die von China eingebrachte Seidenstraßeninitiative sei ein wichtiger Beitrag zum Multilateralismus und zur globalen Zusammenarbeit. China habe in den vergangenen fünf Jahren mit anderen Ländern die Schaffung von Innovationen vorangetrieben, fügte er hinzu. Als großes Entwicklungsland strebe China eine Win-win-Kooperation an und helfe allen anderen Entwicklungsländern, eine gemeinsame Entwicklung zu erreichen.

Die meisten Mitglieder der Gruppe sind Leiter internationaler Organisationen und ehemalige Politiker, darunter Ban Ki-moon, der frühere Generalsekretär der Vereinten Nationen, und Ernesto Zedillo, Mexikos Ex-Präsident. Seine Vorsitzende ist Mary Robinson, ehemalige Präsidentin von Irland.

Die Mitglieder äußerten sich sehr positiv über Chinas Erfolge im Umweltschutz, bei der Armutsbekämpfung sowie in den Beziehungen zu ethnischen Minderheiten und der Entwicklung.

In einer Zeit, in der der Multilateralismus Herausforderungen zu bewältigen habe, spiele China seine Rolle als verantwortungsvolles Land und die Reden Xis auf internationalen Veranstaltungen hätten positive Signale ausgesandt.

Aus Anlass des 70. Jahrestages der Gründung der Volksrepublik Chinas sagte Robinson, dass China in den vergangenen Jahrzehnten große Fortschritte gemacht und zahlreiche Veränderungen erlebt habe. „Wir hoffen auf einen kontinuierlichen Dialog mit China zu Themen, die jetzt dringend sind“, sagte sie. Der Multilateralismus mache eine schwierige Zeit durch, fügte sie hinzu.

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号