日本語 Français English 中 文
Startseite >> China

Xi weist Militär an, immer kampfbereit zu sein

  ·   2019-01-07  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: Xi Jinping;Streitkräften;China
Druck
Email

Staatspräsident Xi Jinping, ebenfalls Vorsitzender der Zentralen Militärkommission, lässt sich am Freitag vor einem Treffen mit der Zentralen Militärkommission in Beijing mit Mitgliedern einer militärischen Vorzeigeeinheit ablichten.  

Staatspräsident Xi Jinping, ebenfalls Vorsitzender der Zentralen Militärkommission, befahl den Streitkräften am Freitag, ihre Kampfbereitschaft weiter zu verstärken und sicherzustellen, dass sie stets für den Kampf bereit sind. 

In einer Rede vor der Zentralen Militärkommission in Beijing sagte Xi, der ebenfalls Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas ist, dass sich die Welt in einer Zeit drastischer Veränderungen befinde und dass China noch immer eine strategisch wichtige Phase durchlaufe, die für die Entwicklung des Landes von entscheidender Bedeutung sei. 

Verschiedene vorhersehbare, aber auch unvorhersehbare Risiken und Herausforderungen seien aufgetaucht. Der Staatspräsident forderte das Militär deshalb auf, sich über die Sicherheits- und Entwicklungstrends der Nation im Klaren zu sein, das Bewusstsein der Truppen für Krisen, Herausforderungen und Kämpfe zu stärken und solide und umfassende Vorbereitungen für militärische Operationen zu treffen. 

Die Volksbefreiungsarmee und die bewaffnete Polizei müssen sich auf die Verbesserung ihrer Kampffähigkeit konzentrieren, sagte Xi weiter. Was auch immer sie tun, muss dem Ziel dienen, die Kampfbereitschaft zu verbessern. Das Militär solle die strategische und taktische Planung vorantreiben, damit die Truppen wirksam und rasch auf mögliche Eventualitäten reagieren können. Bei der Entwicklung des Militärs sollen neue Arten von Kampfkräften Priorität haben und ein realistischeres Kampftraining solle durchgeführt werden. 

Seit dem 18. Nationalen Kongress der Kommunistischen Partei Chinas Ende 2012 hätten die Streitkräfte bemerkenswerte, innovative und historische Erfolge in anspruchsvollen Situationen im In- und Ausland sowie in schweren militärischen Aufgaben erzielt, so Xi. Regierungsabteilungen auf zentraler und lokaler Ebene sollten das Militär weiterhin unterstützen und mit den Streitkräften zusammenarbeiten, um sie weiter zu stärken. 

Ebenfalls am Freitag unterzeichnete Xi einen Befehl zur Eröffnung der jährlichen Schulung der Streitkräfte. Der Befehl verlangt, dass Truppen ihre Kampffähigkeiten verfeinern und dass militärische Einheiten regelmäßig Veranstaltungen organisieren, um die Fähigkeiten der Soldaten zu überprüfen. Die Streitkräfte müssen sich überdies bemühen, ihre Reaktionsbereitschaft in Notfällen zu stärken. 

Kommandeure müssen laut dem Befehl beim Studium der Kriegskunst die Führung übernehmen und sind daher die ersten, die Schulungen und Übungen durchlaufen. Die Trainings müssen auf der Grundlage realer Kampfszenarien durchgeführt werden. Dabei sollen die Übungen die Simulation komplizierter Situationen und den Einsatz mehrerer Waffen und Ausrüstung von verschiedenen Diensten beinhalten. 

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号