日本語 Français English 中 文
Startseite >> China

Submillimeterwellenteleskop in Tibet geplant

  ·   2018-09-10  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: Submillimeterwellenteleskop;Tibet
Druck
Email

Die Wissenschafts- und Technologiebehörden in Tibet fördern den Bau eines Submillimeterwellenteleskops, das das größte Kaliber der Welt haben soll, sowie eine Reihe astronomischer Programme auf dem Qinghai-Tibet-Plateau. Von den Projekten wird erwartet, dass sie in vielen Bereichen, einschließlich der militärischen Nutzung, nützlich sind.

Das Teleskop könnte verwendet werden, um zu beobachten, wie sich Sterne im Weltraum bilden, sagte Wang Junjie, stellvertretender Direktor der Abteilung für Wissenschaft und Technologie in Tibet, gegenüber Global Times am Mittwoch. Das Teleskop benötige hohe Höhen und niedrige Niederschlagsbedingungen, um Strahlung zu empfangen, und das Qinghai-Tibet-Plateau sei die einzige Region im Land, die diese Anforderungen erfülle. Das derzeit größte Submillimeterwellenteleskop der Welt habe ein einzelnes Kaliber von 30 Metern, und das von China geplante sei größer als dieses, sagte Wang und fügte hinzu, dass ein größeres Kaliber zu einer besseren Beobachtungsfähigkeit führen würde. Ein 3-Meter-Submillimeterwellenteleskop namens CCOSMA wurde 2014 als Teil des Astronomischen Observatoriums Yangbajain in der Gemeinde Yangbajain im Vorort von Lhasa in Betrieb genommen. Das Observatorium wurde 2011 gebaut und ist auch mit vier kleinen optischen Teleskopen ausgestattet. Man rechne damit, dass ein Projekt zum Bau eines optischen 12-Meter-Teleskops auf dem Plateau in das Programm des 13. Fünfjahresplans Chinas (2016-2020) aufgenommen werde.

Die optische Teleskoptechnologie könne auch in militärischen Bereichen wie Navigation und Kommunikation eingesetzt werden, sagte Jiao Weixin, Professor für Weltraumwissenschaften an der Peking-Universität, am Mittwoch gegenüber der Global Times. Wenn Forscher mehr gute Standorte ausfindig machen könnten, werde dies internationale Kooperation anziehen, um große astronomische Teleskope zu bauen, sagte Wang. Wang hat auch den Vorschlag eingereicht, eine Stadt auf dem Plateau zu bauen, auf der sich Wissenschaftler auf Astronomie, Geografie und Biologie konzentrieren könnten.

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号