日本語 Français English 中 文
Startseite >> China

Qingdao wird Hochburg der Öffnungspolitik

  ·   2018-05-10  ·  Quelle:Radio China International
Stichwörter: SCO;Qingdao
Druck
Email

 

Im Juni wird der Gipfel der Shanghaier Kooperationsorganisation (SCO) in Qingdao stattfinden. Die Stadt befindet sich am Gelben Meer und verfügt über eine besondere geographische Lage. Durch den SCO-Gipfel und die Seidenstraßen-Initiative wird Qingdao zu einer Schlüsselstadt des Handels und zu einer Hochburg der Öffnungspolitik Chinas.

Die Qingdaoer Zentralstelle des chinesischen Eisenbahn-Containertransportkonzerns CRCT betreibt mittlerweile fünf internationale Zuglinien. Sie führen nach Mittelasien, Südkorea, in die Mongolei, Europa und in die Staaten des ASEAN. Diese Linien ermöglichen eine wirtschaftlich relevante Transportpassage von Europa über Mittelasien, Südasien und die Staaten des ASEAN, nach Japan, Südkorea und zum Pazifik. Die Länder Mittelasiens beziehungsweise der SCO können über den Brückenkopf Qingdao „Zugang" zu den Märkten Japans, Südkoreas und der Asien-Pazifik-Region erhalten. Auch umgekehrt wird Qingdao ein wichtiger Handels- und Logistikbrückenkopf für japanische und südkoreanische Waren auf dem Weg zum mittelasiatischen Binnenmarkt.

Eine Wirtschaftszone mit aller nötigen Logistik wird in Qingdao errichtet werden, um Qingdao zu einem vielfältigen, gemeinsamen Außenhandelsknotenpunkt zu machen. Um dies zu verwirklichen, werden 41,5 Milliarden Yuan RMB aufgewendet werden. Im Zuge dieser Entwicklung wird der Bau des Qingdaoer Neuen Internationalen Flughafens Jiaodong früher abgeschlossen werden. Er wird ein Gebiet von 16,16 Quadratkilometern umfassen. Die erste chinesische Luftfracht-Wirtschaftsmusterzone wird damit im Wesentlichen errichtet worden sein. Sun Zubin, Chef des Büros für den Internationalen Flughafen Jiaodong und die Luftfracht-Wirtschaftsmusterzone, teilte mit:

„Dieses Jahr laufen die Montagearbeiten auf Hochtouren. Im September 2019 wird der Testbetrieb beginnen. Die Qingdaoer Luftfracht-Wirtschaftsmusterzone Jiaodong hat den Flughafen als Kern und eine Gesamtfläche von 149 Quadratkilometern. Der staatliche Auftrag ist ebenso klar: regionaler Luftverkehrsknotenpunkt, High-end-Luftfahrtindustriebasis, Pilotzone für die Öffnung nach außen und moderner, ökologischer Smart-Flughafen. Die Zone wird damit zu Qingdaos und zur staatlichen Hochburg der Seidenstraßen-Aufbaus."

Gleichzeitig legt Qingdao auch großen Wert auf den kulturellen Austausch. Darum wurde beispielsweise am 29. Mai 2015 der Qingdao Kreuzfahrthafen in Betrieb genommen. Seitdem sind dort mehr als 1.100 Passagier- und Reiseschiffe mit mehr als 400.000 in- und ausländischen Touristen empfangen worden.

Liu Wentao ist Hauptgeschäftsführer der Qingdao Internationalen Kreuzfahrtschiff-GmbH. Er erklärte, dieser Hafen Qingdaos sei ein Fenster zum Tourismus und auch ein kulturelles Aushängeschild der Stadt. Der Hafen fungiere als internationales Passagiertransportzentrum. Damit sei er ein Ort des kulturellen Austausches und auch für Finanzen, Handel, Unterhaltung und Tourismus von großer Bedeutung:

„Viele kulturelle Kontakte wurden geknüpft. Darum veranstalten hier zahlreiche Schifffahrtsgesellschaften Kulturevents, wie Bilderausstellungen, Veranstaltungen für Kinder und Veranstaltungen über chinesische Kalligraphie."

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号